Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Frische Frühlingsmode hautnah

Grossansturm im Modehaus Blöchliger-Wenk: Die Präsentation der neuen Frühlingsmode steht auf dem Programm. Wer nicht pünktlich ist, muss sich mit einem Platz in der zweiten Reihe begnügen – sofern dort noch einer frei ist.
Nadine Rydzyk

BÜTSCHWIL. Die Nachmittags-Modenschau hat bereits zum ersten von drei Durchgängen am Donnerstag zahlreiche modebegeisterte Frauen angelockt. Dass diese zu einem beachtlichen Teil zu den Stammkundinnen des Modehauses gehören, ist offensichtlich, schaut man sich die Bekleidung des Publikums an: Die Damen sind allesamt stilvoll gewandet erschienen, so dass auch ein Guido Maria Kretschmer seine wahre Freude an dem Anblick gehabt hätte.

Lebendige Präsentation

Die Herren im Publikum sucht man allerdings vergebens. Nicht so aber auf dem Laufsteg. Mit amüsierter Begeisterung werden die Auftritte von Marcel Blatter und Fabian Rütsche beklatscht, die hier nahezu Potenzial für eine zweite Karriere als Models offenbaren. Die Damen am Rand können derweilen in aller Ruhe schauen, was ihnen selbst gut stehen und was sie gern an ihren Männern sehen würden. Jeder Durchgang wird enthusiastisch mit den Sitznachbarinnen diskutiert – Stil und Geschmack geben einiges an Gesprächsstoff her.

Wundervoll präsentiert werden die Trends auch von den Damen auf dem Laufsteg, namentlich Berty Truniger, Ruth Widmer, Marianne Schönenberger, Claudia Wiprächtiger, Andrea Egli und Dijana Paunovic. Sie beweisen, dass es wahrlich nicht von Alter oder Grösse abhängig ist, ob man gut gekleidet ist, und vor allem, ob man die schönen Sachen auch mit der entsprechenden Grandezza tragen kann. Nicht zuletzt wunderbar gelassen zeigen sich auch die laufenden Modepuppen gar nicht davon irritiert, einmal so sehr von Kopf bis Fuss gemustert zu werden. Denn neben den feinen Stoffen gibt es auch reichhaltige Inspirationen für passende Accessoires. Ebenfalls ist das Styling von Elvira Holenstein von der «Schnittstell» Ganterschwil sehenswert und gelungen. Kurzum: Eine perfekte Ideensammlung, denn wie könnte Bekleidung besser eine Anregung für das eigene Outfit sein, als wenn sie mit Leben gefüllt und authentisch vorgestellt wird?

Frühlingsstimmung kommt auf

Die Männerquote wird weiterhin von Benedikt Hobi, der die Moderation übernimmt, sowie Roman Bislin am Keyboard erfüllt. Letzterer unterlegt die frische Mode mit einem Potpourri angenehm passender Klänge und schafft mit sanft ineinander fliessenden Interpretationen bekannter Titel ebenfalls Frühlingsstimmung in das Modehaus. Im Zentrum stehen aber ohne Zweifel die gezeigten Kleidungsstücke. So holt das Modehaus Blöchliger-Wenk ein kleines Stück Mailand, Paris und New York nach Bütschwil.

Dabei fällt vor allem eines auf: Der Modefrühling 2014 präsentiert sich mit einer frischen Farbleichtigkeit und gibt Raum für die unterschiedlichen Typen und Geschmäcker. Es darf zu blumigen Mustern und auch mal zu knalligeren Farben gegriffen werden. Die Zusammenstellung, die am Donnerstag gezeigt wird, beweist, dass man auch mit einem satten Pink, diversen Grün- und Türkistönen oder einem fruchtigen Gelb nicht wie ein Knallbonbon aussehen muss. Vielmehr ist bei der Damen- wie auch der Herrenmode eine Farbberuhigung wahrzunehmen, die trotzdem nicht trist wirkt.

Das wirkt auf die Besucherinnen inspirierend, denn nach der Modenschau wird schon während des Apéros bereits fleissig selbst anprobiert und nach weiteren schönen Stücken im Sortiment des Modehauses gesucht. Das zieht sogar junge Zaungäste an. Begeistert versammeln sich die Kinder vor den Fenstern und versuchen, einen Blick auf das bunte Treiben im Inneren des Modehauses zu erhaschen. Die nächste Generation zukünftiger Kunden steht also schon in den Startlöchern, was Hoffnung gibt, dass es die Modenschau im Hause Blöchliger-Wenk noch lange geben wird.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.