Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Frisch, frech und pfiffig

Frauengemeinschaft Ebnat-Kappel
Andreas Spöcker
Emmy Widmer, Hildegard Schaedler sowie Erika Nef (von links). (Bild: PD)

Emmy Widmer, Hildegard Schaedler sowie Erika Nef (von links). (Bild: PD)

Im Namen des Vorstandes begrüsste die Vorsitzende Emmy Widmer 63 Frauen der Frauengemeinschaft Ebnat-Kappel im Michaelshaus in Ebnat-Kappel zur 121. Hauptversammlung. Speziell willkommen geheissen wurde Emmy Mock als Regionalvertreterin des kantonalen Frauenbundes. Emmy Widmer führte in gekonnter und speditiver Art durch den geschäftlichen Teil der Versammlung. Erfreulicherweise verzeichnete die Gemeinschaft ein neues Mitglied und zählt aktuell 144 Frauen. Im Jahresbericht blickte die Vorsitzende nochmals auf die vielen gelungenen Anlässe zurück. Erika Nef bereitete den Frauen einen Ausblick auf das aktuelle Programm und weckte damit bereits grosse Vorfreude.

Es gab Veränderungen im Vorstand. Hildegard Schaedler verlässt diesen nach fünf Jahren engagierten Wirkens. Emmy Widmer bedankte sich bei ihr für die Mitarbeit und ihren Einsatz. Therese Falk und Sonja Zollinger wirken neu im Vorstand mit. Sie wurden einstimmig gewählt.

Lilian Nüesch verabschiedete sich nach zehn Jahren Revisorinnendienst. Bernadette Holenstein übernimmt die Aufgabe und wurde einstimmig als Revisorin angenommen.

Im Weiteren wurden Frauen geehrt, die sich regelmässig bei Vereinsanlässen engagieren: Elisabeth Aebischer, Daniela Aerne, Marlis Schmid, Monique Schubiger, Romy Maier, Rita de Toffol, Irene Müller und Fränzi Karrer. Ein besonderer Dank ging an die Frauen im Verein für ihre Wertschätzung und Unterstützung.

Emmy Mock vom kantonalen Frauenbund nutzte die Gelegenheit und dankte der Frauengemeinschaft für das grossartige Engagement und Hildegard Schaedler für ihren Einsatz in den vergangenen Jahren. Anschliessend an den geschäftlichen Teil genossen alle Anwesenden ein feines Nachtessen samt Dessert und Kaffee und liessen den Abend bei gemütlichem Beisammensein ausklingen. Die Theatergruppe «Silberfüchse Toggenburg» führte das Stück «Theaterfieber» von Ruth Kummer-Burri auf. Die Schauspieler brillierten in ihren Rollen und wurden mit einem tosenden Applaus honoriert. Die diesjährige Hauptversammlung überzog den gewohnten zeitlichen Rahmen, die Frauen genossen jedoch sichtlich jede Minute dieses abwechslungsreichen Abends.

Andreas Spöcker

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.