Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Freiwilligenarbeit für Flüchtlinge

Flüchtlinge haben kaum eine Beschäftigung, sie sitzen häufig untätig herum. Zahlreiche Freiwillige haben im Toggenburg verschiedene Angebote ins Leben gerufen, damit Migranten rasch Deutsch lernen und Kontakte pflegen können. Dies bringt Abwechslung in ihren Alltag.
Sabine Schmid
Im Network-Beizli trifft man sich einmal im Monat an einem anderen Ort, beispielsweise im Juli 2015 auf der Kinderbaustelle in Wattwil. (Bild: Sabine Schmid)

Im Network-Beizli trifft man sich einmal im Monat an einem anderen Ort, beispielsweise im Juli 2015 auf der Kinderbaustelle in Wattwil. (Bild: Sabine Schmid)

TOGGENBURG. Zahlreiche Toggenburger leisten Freiwilligenarbeit, in dem sie Flüchtlinge betreuen. Sie helfen ihnen, sich im Toggenburg, in einer ihnen fremden Umgebung, zurecht zu finden. Sie unterstützen sie, unsere Sprache zu lernen. Nachfolgend werden zehn Angebote kurz vorgestellt. So unterschiedlich sie sind, sie haben eine Gemeinsamkeit: Weitere Freiwillige sind für die Mitarbeit willkommen.

Integra Toggenburg: Unter dem Namen Integra Toggenburg bieten Freiwillige den Flüchtlingen eine Möglichkeit, Deutsch zu lernen. Über 100 Personen aus über 20 Ländern besuchen derzeit Deutschkurse bei der Integra Toggenburg. Sie sind in verschiedene Klassen eingeteilt, in denen auf das Niveau der Kursteilnehmer Rücksicht genommen wird. Die Kurse finden in verschiedenen Toggenburger Gemeinden statt. Der Unterricht für die Teilnehmer ist gratis, auch die Fahrspesen werden übernommen. Die einzigen Kosten fallen durch den Kauf des Lehrbuchs an.

www.solidaritaetsnetz.ch/ deutschkurse/toggenburg

Wohnungseinrichtung: Alice und Josef Wüllner aus Hemberg haben seit langem Hilfsgüter für den Osten gesammelt. Nun unterstützen sie auch Flüchtlinge. Das Ehepaar Wüllner bekommt ausgediente Möbel und Einrichtungsgegenstände geschenkt, immer wieder übernehmen sie Wohnungsauflösungen. Das Mobiliar, aber auch Velos oder Kinderwagen stellen sie den Flüchtlingen aus dem Toggenburg zur Verfügung und arbeiten dafür mit den Sozialämtern der Gemeinden und weiteren Angeboten von Freiwilligen zusammen.

Kontakt: Alice und Josef Wüllner, Hemberg

Flüchtlingsbetreuung: In der Gemeinde Wattwil werden die Flüchtlinge durch Freiwillige betreut. Sie werden in ihre Unterkunft an der Ebnaterstrasse 17 begleitet und dort mit den Hausregeln und allgemeinen Verhaltensregeln in der Schweiz vertraut gemacht. Die Freiwilligen stehen in Kontakt mit den Flüchtlingen und helfen ihnen im Alltag.

www.solidaritaetsnetz.ch/ regionen/toggenburg

Café international: Das Café international, das seit 1999 in Wattwil durchgeführt wird, ist eine Kontaktmöglichkeit für Frauen aus der Schweiz und allen anderen Ländern. Es soll ein Ansporn sein, Deutsch zu lernen und dort miteinander reden zu können. Jeweils eine Frau stellt ihr Heimatland nach ihren eigenen Ideen vor. In einem zweiten Teil wird Kaffee getrunken, oftmals begleitet von einer süssen Spezialität aus dem Land, das vorgestellt wurde. Für die Kinder gibt es eine Betreuung.

www.wattwil.ch/de/wirtschaftfreizeit/vereinsliste/welcome.php?action=showverein&verein_id=32308

Picknick international: Seit rund 15 Jahren wird einmal im Jahr zum Picknick international geladen. Es soll eine Begegnungsmöglichkeit für Einheimische und Migranten sein und den Kontakt fördern. Am Anlass, der beim Rondo in Brunnadern stattfindet und bei jedem Wetter durchgeführt wird, sind jeweils zwischen 50 und 80 Personen zu Gast. Die Leitung des Picknicks international wechselt gerade von Sophia Graf zu Vreni Bolliger.

Kochen international: Seit 2010 haben Schweizerinnen und Migrantinnen in Wattwil die Möglichkeit, gemeinsam zu kochen. Eine Teilnehmerin übernimmt die Leitung für das Menu aus ihrem Land, sie wird bei der Zubereitung von anderen Frauen unterstützt. Dieser Anlass ermöglicht den Austausch zwischen Frauen unterschiedlicher Herkunft. Kochen international hat 2014 den St. Galler Integrationspreis «Goldener Enzian» gewonnen.

www.wattwil.ch/de/wirtschaftfreizeit/vereinsliste/welcome.php?action=showverein&verein_id=32309

Network-Beiz: Die Network-Beiz ist ein Treffpunkt von Migranten und Schweizern. Im Zentrum stehen interkulturelle Begegnungen, die zur Integration helfen. Die Network-Beiz findet einmal im Monat an einem Ort im Toggenburg statt. Heute abend beispielsweise trifft man sich ab 18.30 Uhr im Restaurant Eggberg oberhalb Wattwil, im Juli findet die Network-Beiz auf der Kinderbaustelle in Wattwil statt.

www.integration.sg.ch/home/fachstellen_integration/region-toggenburg.html

Stricken für Frauen: Seit Anfang Jahr treffen sich Frauen unterschiedlicher Herkunft einmal im Monat zum Lismen und Häkeln. Dabei tauschen sich die Frauen aus, wer nicht stricken oder häkeln kann, der wird angeleitet. Es dürfen Wolle und Stricknadeln abgegeben werden. Es ist geplant, die Strickwaren an einem Basar zu verkaufen.

www.solidaritaetsnetz.ch/regionen/st-gallen/toggenburg

Netzwerkstatt für Männer: Neu ist das Pendant zum Stricken für Frauen, die Netzwerkstatt, die Männer aus dem In- und Ausland anspricht. Sie treffen sich in der Werkstatt der Schulgemeinde Wattwil, um zusammen zu arbeiten und Kontakt zu pflegen. Die Einrichtung der Werkstatt lässt es zu, alles Mögliche herzustellen.

Noch keine Webseite vorhanden

Amnesty International: Das Ziel der Gruppen von Amnesty International, die es weltweit gibt, ist, eine Welt zu schaffen, in der die Menschenrechte für alle gelten. Die Sektion Toggenburg trägt ihren Teil mit Standaktionen und Kampagnen dazu bei. Aktuell sammelt Amnesty International Unterschriften für eine Petition zuhanden des EU-Ratspräsidenten. Sie fordern, dass die Situation der Flüchtlinge in Griechenland verbessert wird und dass die Fluchtwege nach Europa sicherer und legal werden.

www.amnesty.ch/de/mitmachen/gruppen/lokalgruppen/wattwil-toggenburg Eine Übersicht über alle Angebote im Toggenburg ist im Internet zu finden unter: www.integration. sg.ch/home/fachstellen_integration/region-toggenburg

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.