Freiwillige gesucht

HEIDEN. In der Kommission Umweltschutz sowie der Projektgruppe Energiestadt kommt es gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Heiden zu einem Rücktritt. Cornelia Nussmüller zieht aus der Gemeinde weg und tritt daher aus den kommunalen Behörden zurück. Jetzt sucht der Gemeinderat per 1.

Drucken
Teilen

HEIDEN. In der Kommission Umweltschutz sowie der Projektgruppe Energiestadt kommt es gemäss einer Medienmitteilung der Gemeindekanzlei Heiden zu einem Rücktritt. Cornelia Nussmüller zieht aus der Gemeinde weg und tritt daher aus den kommunalen Behörden zurück. Jetzt sucht der Gemeinderat per 1. Januar 2017 eine Nachfolge für die Kommission Umweltschutz sowie die Projektgruppe Energiestadt. Die Mitglieder der Kommissionen und Projektgruppen unterstützen die Gemeinde darin, ihre Aufgaben effizient und sinnvoll zu lösen. Innerhalb der zugewiesenen Kompetenzen wickeln sie Geschäfte selbständig ab. Daneben haben sie häufig auch eine vorberatende Funktion für den Gemeinderat. Alle interessierten Personen werden gebeten, ihre Kandidaturen bis Freitag, 28. Oktober bei der Gemeindekanzlei Heiden einzureichen. Postadresse: Gemeindekanzlei, Kirchplatz 6, 9410 Heiden, E-Mail: gemeinde@heiden.ar.ch. Interessierte, die sich für beide Gremien bewerben, werden bevorzugt. Für Fragen steht Andreas Naef, Leiter Fachstelle Umweltschutz und Energiestadt und Aktuar der beiden Gremien, gerne auch unter der Telefonnummer 071 898 89 20 zur Verfügung. (gk)

Aktuelle Nachrichten