Foundation unterstützt

Für die Foundation «Green Ethiopia» gibt es auch nächstes Jahr Unterstützung der Micarna.

Drucken
Albert Baumann (rechts) von der Micarna überreicht Kurt Pfister und dessen Sohn Simon (links) den Check über 10 000 Franken. (Bild: Urs Nobel)

Albert Baumann (rechts) von der Micarna überreicht Kurt Pfister und dessen Sohn Simon (links) den Check über 10 000 Franken. (Bild: Urs Nobel)

BAZENHEID. Micarna in Bazenheid unterstützt die Foundation «Green Ethiopia» seit drei Jahren mit einem ansehnlichen Betrag und führt ihr Engagement auch im nächsten Jahr fort. Die Fondation ist eine gemeinnützige Stiftung zur Hilfe an bedürftige Menschen in Äthiopiens abgelegenen ländlichen Gebieten.

Entwicklung und Verbesserung

Die Foundation engagiert sich in der Selbstentwicklung, zur nachhaltigen Verbesserung der Lebensbedingungen der bäuerlichen Bevölkerung in den kargen Regionen und im Kampf gegen die Bodenerosion. Anlässlich des Micarna-Goodwill-Team-Weihnachtsanlasses überreichte Albert Baumann (Unternehmensleiter) kürzlich einen Check im Wert von 10 000 Franken an Simon Pfister, der die Gelegenheit nutzte, über den Stand der Foundation-Aktivitäten zu berichten.

Auszeichnung erhalten

Simon Pfister, der Sohn von Kurt Pfister, dem «Vater» von «Green Ethiopia», berichtete Erfreuliches. Unter anderem: «Unsere Foundation erhielt den Energy Globe Award 2014. Unser Engagement unter dem Motto <Pflanzen, Wasser, Nahrung, Mensch> hat überzeugt.»

Äthiopien, als eines der ärmsten Länder dieser Welt, ist auf Hilfe und Unterstützung angewiesen. Die Unterstützung zur Selbsthilfe bringt fruchtbare Resultate und zeigt den Menschen, dass es neuen Mut, Hoffnung und eine Perspektive im eigenen Land gibt. (pd/aru)

Aktuelle Nachrichten