«Foto Point» eröffnet

SCHWÄGALP. Von palmengesäumten Seen zu grandiosen Gletscherlandschaften, von mittelalterlichen Dörfern zu pulsierenden Städten – die Grand Tour of Switzerland steht für eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Und für Highlights, die es in dieser Dichte sonst nicht gibt.

Drucken
Teilen
Der neue «Foto Point». (Bild: pd)

Der neue «Foto Point». (Bild: pd)

SCHWÄGALP. Von palmengesäumten Seen zu grandiosen Gletscherlandschaften, von mittelalterlichen Dörfern zu pulsierenden Städten – die Grand Tour of Switzerland steht für eine unglaubliche Vielfalt an Sehenswürdigkeiten. Und für Highlights, die es in dieser Dichte sonst nicht gibt. Mit dieser Werbebotschaft preist Schweiz Tourismus sein neuestes touristisches Projekt an. Die Route der Grand Tour führt durch die ganze Schweiz, vorbei an zahlreichen Sehenswürdigkeiten und attraktiven Ausflugsmöglichkeiten. Die wunderschöne Teilstrecke der Grand Tour of Switzerland in der Bodenseeregion führt vom Rheinfall am glitzernden Bodensee entlang, hinauf ins hügelige Appenzellerland, über die Schwägalp ins Toggenburg und hinab ins Rheintal, wo in der Ferne Vaduz mit dem Fürstenschloss grüsst, bis nach Bad Ragaz.

Viele Foto Points säumen die Reiseroute, denn an besonders eindrücklichen Orten entlang der Grand Tour of Switzerland soll den Reisenden eine attraktive Möglichkeit für wunderbare Erinnerungsbilder geboten werden. Letzte Woche wurde ein erster Foto Point am Fusse des Säntis auf der Schwägalp durch die für das Projekt zuständige Vertreterin von Appenzellerland Tourismus eingeweiht. (pd)