Flüchtlinge im Jugendzentrum

HERISAU. Seit Mai haben minderjährige Flüchtlinge jeweils am Donnerstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, ihre Freizeit im Jugendzentrum Herisau zu verbringen.

Drucken
Teilen

HERISAU. Seit Mai haben minderjährige Flüchtlinge jeweils am Donnerstagnachmittag von 14 bis 17 Uhr die Möglichkeit, ihre Freizeit im Jugendzentrum Herisau zu verbringen. Bereits sind es fünf bis sieben Jugendliche und junge Erwachsene, die davon Gebrauch machen, wie es in einer Mitteilung heisst. Um die Hemmschwelle zu senken, gilt das Angebot anfangs in einem Zeitraum, in dem die Räumlichkeiten nicht genutzt werden. Später sollen die jugendlichen Flüchtlinge die Angebote gemeinsam mit den Jugendlichen von Herisau zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten nutzen können. Aktuell wird zudem mit den einheimischen Jugendlichen im Jugendzentrum ein Projekt zur Sensibilisierung der Flüchtlingsthematik lanciert. Mit professioneller Unterstützung planen und organisieren interessierte Jugendliche einen Begegnungstag für Asylsuchende aus Herisau. Die Jugendlichen erhoffen sich spannende Begegnungen, einen Einblick in andere Lebenswelten und die Möglichkeit, sich als freundliche Gastgeber zu präsentieren. (pd)