Finissage der Sonderausstellung

Heiden Am Sonntag, 30. Oktober, endet die Sonderausstellung «Ein Gang durch das Heiden um 1900». Um 11 Uhr führt Andreas Stehli zum letzten Mal die Powerpoint-Präsentation seiner Postkartensammlung und historischer Dokumente durch das Heiden um die Jahrhundertwende vor.

Drucken
Teilen

Heiden Am Sonntag, 30. Oktober, endet die Sonderausstellung «Ein Gang durch das Heiden um 1900». Um 11 Uhr führt Andreas Stehli zum letzten Mal die Powerpoint-Präsentation seiner Postkartensammlung und historischer Dokumente durch das Heiden um die Jahrhundertwende vor. Dutzende, heute nicht mehr existierende Hotels, Pensionen, Gasthäuser, Handlungen und Handwerksbetriebe zeigen einen Kurort als Nabel der Welt. Ein Umtrunk mit Imbiss rundet die Begegnung ab. (pd)