Final knapp verspasst

Drucken
Teilen

Leichtathletik Zum ersten Mal beteiligte sich die Nachwuchsriege der Leichtathletik Teufen am UBS-Kids-Cup-Teamwettkampf in der Halle. Mit Rang 3 verpassten die U14-Girls den Finaleinzug äusserst knapp. Erstmals nahmen die Teufner an diesem beliebten Hallenteamwettkampf von Swiss Athletics teil. Im Dezember galt es sich am Ausscheidungswettkampf in Oberriet für den Regionalfinal Ostschweiz zu qualifizieren. Mit drei 2. Plätzen und gewonnenen Silbermedaillen und einem 3. Platz an diesen lokalen Ausscheidungen gingen die Teufner mit berechtigten Hoffnungen für eine nationale Finalqualifikation in Frauenfeld an den Start. Am Regionalfinal vom vergangenen Sonntag galt es nun gegen die gesamte Ostschweizer Konkurrenz zu bestehen zu können. Mit einem erneuten 3. Rang gelang dies den U16-Girls am besten. Nach Siegen im Sprint und dem Stabweitsprung konnten sie im Biathlon und im Teamcross nicht ganz mit der Spitze mithalten und verpassten Platz 2, der zur Finalteilnahme gereicht hätte, mit einem Punkt Rückstand äusserst knapp. Die weiteren drei Teams erlebten eindrücklich die Stärke der Ostschweizer Konkurrenz. Die Knaben U14 belegten Rang 7, die beiden jüngeren Mädchenteams reihten sich auf den Rängen 7 und 9 ein. (hk)