FEUERWEHR: Neue Feuerwehrwagen bestaunen

Gleichzeitig mit der Schlüsselübergabe zweier neuer Fahrzeuge gab die Feuerwehr Herisau mit einem Tag der offenen Tore Einblick in das Depot beim Werkhof in Herisau. Für Gross und Klein gab es etwas zu erleben.

Werner Grüninger
Merken
Drucken
Teilen
Sachgerechte Personenrettung aus dem Fahrzeug.

Sachgerechte Personenrettung aus dem Fahrzeug.

Werner Grüninger

redaktion@appenzellerzeitung.ch

Die Feuerwehr Herisau hat am Samstag drei ins Alter gekommene Fahrzeuge in einer feierlichen Schlüsselübergabe durch zwei neue ersetzt. Das Pionierfahrzeug (Unimog 1980) und der Chemiewehrbus (1995) sowie der Rüstwagen Universallöschfahrzeug (ULF1996) wurden durch einen Rüstwagen und einen Gerätewagen ersetzt. Der neue Rüstwagen dient als technisches Hilfsleistungsfahrzeug für Einsätze aller Art, der neue Gerätewagen als Logistikfahrzeug mit auszutauschenden Rollmodulwagen.

Das Chenderchörli Herisau begleitete die Schlüsselübergabe gesanglich. Während Kommandant Roger Schläpfer auf die Wichtigkeit der beiden Einsatzfahrzeuge hinwies, sprach Gemeinderat Florian Hunziker den besten Dank für die Beschaffung aus. Als Vertreter der Lieferfirma Vogt übergab Marco Schär den beiden die Schlüssel für die neuen Fahrzeuge.

Die Feuerwehr gewährte mit einem Tag der offenen Tore Einblick in das Depot beim Werkhof. Die Bevölkerung verfolgte mit grossem Interesse die Demon­stration einer Strassenrettung und nahm den Fahrzeugpark mit insgesamt elf Fahrzeugen genauer unter die Lupe. Die Kinder konnten sich bei Rettungen aktiv betätigen.