FESTLICH: Gemeinsam auf Weihnachten einstimmen

Im Seniorenzentrum Solino in Bütschwil wurde bereits am Mittwoch Weihnachten gefeiert. Dies mit den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie mit Vertretern der Behörden, Pfarreien, Hausärzten und Medien.

Drucken
Teilen
Solino-Leiter Markus Brändle (links) dankt der Religionsklasse für ihre Darbietung. (Bild: Anina Rütsche)

Solino-Leiter Markus Brändle (links) dankt der Religionsklasse für ihre Darbietung. (Bild: Anina Rütsche)

Geschichten, Gedanken, Gedichte und Gesänge: All dies gehörte zur Weihnachtsfeier, die am Mittwoch im Bistro des Seniorenzentrums Solino in Bütschwil stattgefunden hat. Mit von der Partie waren die rund hundert Bewohnerinnen und Bewohner und etwa zwei Dutzend Gäste, darunter die Gemeindepräsidenten Karl Brändle aus Bütschwil und Bernhard Graf aus Mosnang. Auch Hausärzte sowie Vertreter der Pfarreien und Medien waren an diesem Nachmittag ins Solino gekommen.

Nach einem Einstieg mit ­Klavier- und Querflötenklängen folgten einleitende Worte des ­Solino-Leiters Markus Brändle. Auch eine Gruppe von Religionsschülerinnen und -schülern aus Lütisburg wirkte unter der ­Leitung von Michael Steuer an der Feier mit. Die Sechstklässler führten ein Theaterstück vor, eine moderne Weihnachtsgeschichte, die sie selber geschrieben hatten. Ausserdem sprach Pfarrer Josef Manser aus Bütschwil über die Legende vom Mistelzweig. Und zwei Seniorinnen nutzten den Anlass, um vor versammelter Runde Weihnachts­gedichte vorzutragen. Besinnliche Stimmung kam auf, als zum Lied «Oh Tannenbaum» die Kerzen am Christbaum angezündet wurden.

Der anschliessende Apéro und das Abendessen boten eine ideale Gelegenheit zum Austausch zwischen den Generationen. (aru)