Feste feiern, wie sie fallen

Das Jahr 2015 steht für die Clientis Bank Thur mit Sitz in Ebnat-Kappel und Filiale in Unterwasser ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 125-Jahr-Jubiläum. Am Samstag, 27. Juni, findet das Nostalgiefest in Ebnat-Kappel statt.

Merken
Drucken
Teilen
Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Clientis Bank Thur freuen sich an allen drei Jubiläumsveranstaltungen auf viele Besucherinnen und Besucher. (Bild: pd)

Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Clientis Bank Thur freuen sich an allen drei Jubiläumsveranstaltungen auf viele Besucherinnen und Besucher. (Bild: pd)

REGION. Nach der Jubiläumsgeneralversammlung von Ende März in Unterwasser steht Ende Juni das nächste grosse Fest auf der Jubiläumsagenda.

Am Samstag, 27. Juni, lädt die Regionalbank zum Sommerfest «Nostalgie rund um die Bank» in Ebnat-Kappel ein. Aber auch an der Zukunft wird fleissig gebaut, entsteht doch in Unterwasser zurzeit die neue Filiale der Clientis Bank Thur, welche im Frühsommer 2016 feierlich eröffnet werden soll.

Mut wurde belohnt

Die Wurzeln der starken Regionalbank im Obertoggenburg gehen auf die Gründung der Spar- und Leihkasse Kappel durch 25 Kappler Bürger im Jahr 1889 zurück. Damals lag der Reinertrag aus dem ersten Geschäftsjahr bei 161.90 Franken, wobei der Bankleiter für seine nebenamtliche Tätigkeit ein Jahresgehalt von 100 Franken bezog. 75 Jahre später und mit kontinuierlichem Wachstum führte die Verschmelzung der Dörfer Ebnat und Kappel zur Umfirmierung in Spar- und Leihkasse Ebnat-Kappel. Kurze Zeit später, im Jahr 1970, wurde das bestehende Bankgebäude an der Kapplerstrasse bezogen. Nach der Jahrtausendwende fusionierte die Spar- und Leihkasse Ebnat-Kappel mit der Ersparnisanstalt Unterwasser zur Bank Thur und wurde zur breitabgestützten Regionalbank im Obertoggenburg. Im Jahr 2003 erfolgte der Beitritt zur starken Clientis-Gruppe und die weiterhin selbständige Genossenschaftsbank firmierte ab 2004 als Clientis Bank Thur.

Die grösste Chance in der Gegenwart und für die Zukunft sieht der Bankleiter der Clientis Bank Thur, Jakob Frischknecht, in der gelebten Nähe zu ihren Kundinnen und Kunden: «Unsere grösste Stärke ist sicher die echte Kundennähe mit kurzen und effizienten Entscheidungswegen: Wir kennen unsere Kundinnen und Kunden, und wir sprechen die gleiche Sprache wie sie. Als Toggenburger kennen wir die Region und das Handwerk unserer Kunden. Unsere starken Persönlichkeiten und unsere bedürfnisgerechten Dienstleistungen und Bankprodukte werden uns auch in Zukunft grosse Marktchancen eröffnen.»

Neubau als grosse Chance

Eine wichtige Rolle in der Strategie der Clientis Bank Thur spielt das Obertoggenburg. Jakob Frischknecht betont denn auch: «Mit einer Vielzahl von Massnahmen wollen wir unsere Marktposition im Obertoggenburg und unsere Filiale in Unterwasser stärken. Als sichtbares Zeichen des Aufbruchs und klares Bekenntnis zum Obertoggenburg haben wir im Frühjahr 2015 mit den Bauarbeiten für die neue Geschäftsstelle in Unterwasser begonnen.» Der Neubau erfolgt auf der Wiese zwischen dem Hotel Post und dem Coop – gegenüber der Tennishalle Toggenburg – und soll im Frühsommer 2016 feierlich eröffnet werden können. (pd)