Ferienpass Obertoggenburg bietet Spass in den Ferien

In den nächsten zwei Wochen können Kinder aus den Gemeinden Ebnat-Kappel, Nesslau-Krummenau, Stein und Wildhaus-Alt St. Johann am Ferienpass teilnehmen. In verschiedenen Kursen erleben sie dabei viel Interessantes.

Drucken
Teilen

Obertoggenburg. Die Kurse sind verteilt, die Kinder wissen an welchen Kursen sie teilnehmen können, die Kursleiterinnen und Kursleiter wissen, welche Kinder zu ihnen kommen: Ab Samstag findet während den zwei Frühlingsferienwochen der beliebte Ferienpass Obertoggenburg statt.

Das Interesse der Kinder – alle Schülerinnen und Schüler von der 1. bis zur 7.

Klasse von Ebnat-Kappel bis Wildhaus wurden angeschrieben – war wiederum sehr gross: 452 Schülerinnen und Schüler haben den Ferienpass erhalten.

Figurentheater und Technorama

Der Ausflug für die «Kleinen» ist dieses Mal etwas ganz Besonderes: Das Figurentheater St. Gallen gibt am Samstagvormittag, 3. April für den Ferienpass Obertoggenburg eine Sondervorstellung von «Die Osterhasen» mit anschliessendem Blick hinter die Kulissen. Es hat noch freie Plätze, welche die Organisatoren gerne auffüllen möchten.

Interessierte, welche zum Selbstkostenpreis dabei sein wollen, informieren sich über die Telefonnummer 071 993 25 91 oder mit einem E-Mail an ferienpass.obertoggenburg@ bluewin.ch

Am Ausflug der «Grossen» am Donnerstag, 8. April ins Technorama Winterthur nehmen 76 Kinder teil.

Sieben zusätzliche Kurse

Ausserdem konnten die Koordinatoren von den 2256 Kurswünschen 1517 bestätigen. Absagen gab es wegen zeitlichen Überschneidungen und ausgebuchten Kursen.

Etliche Kurse waren wieder «Renner», einige Kursleiter waren nach den Anmeldungen bereit, zusätzliche Kurse (Insgesamt sieben zusätzliche Kurse) anzubieten. So werden nun, neben den Ausflügen, 127 Kurse durchgeführt. Daneben können die Kinder noch zweimal ins Hallenbad Nesslau gehen.

Wie immer waren die Kurse: Schoggi-Tierli giessen, Klettern, Reiten, Hundekurse, Werken mit Speckstein, Töpfern und Pizza backen sehr beliebt. Dieses Mal waren zudem die Bastelkurse sehr gefragt.

An dieser Stelle ein grosses Dankeschön den Kursleitern und Kursleiterinnen, welche ihre Zeit und ihr Fachwissen unentgeltlich den Kindern zur Verfügung stellen. (pd)

Aktuelle Nachrichten