FDP will Antworten

Drucken
Teilen

Teufen Gemäss der örtlichen FDP ist es legitim, eine Steuerfusssenkung in der Gemeinde zu prüfen. Dies geht aus einer Medienmitteilung hervor. Per Ende 2016 sei die Gemeinde gemäss Kennzahlen im Jahresbericht schuldenfrei und habe ein Eigenkapital von 18 Millionen Franken sowie ein Nettovermögen von sieben Millionen Franken. Es ist gemäss FDP Teufen davon auszugehen, dass auch Ende dieses Jahres ein Ertragsüberschuss verbucht werden kann. Gleichzeitig schreibt die Partei, dass sie sich durchaus bewusst sei, dass in den nächsten Jahren grössere Investitionen anstehen.

Die grundlegende Prüfung einer Steuerfusssenkung verlangt auch den Einbezug der künftigen Finanz- und Steuerpolitik der Gemeinde. So hat die FDP Teufen ein paar Fragen an den Gemeinderat, auf deren Beantwortung sie anlässlich der öffentlichen Orientierungsversammlung vom 7. November hofft. Beispielsweise will die Partei mehr über die steuerpolitischen Ziele aus Sicht des Gemeinderates wissen. Auch will man eine Darlegung der mittelfristigen Finanzpolitik, und die stillen Reserven sollen offengelegt werden. Überdies wird auch eine Antwort zum aktuellen Stand betreffend Einführung Aufgaben- und Finanzplan gewünscht. (pd)