Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FDP – wieder aktiver als auch schon

Man musste für die FDP schon fast das Schlimmste befürchten, als sie in der Ersatzwahl für Regierungsrätin Marianne Koller auf eine Frauenkandidatur verzichtete. Ihr Kandidat Dölf Biasotto schaffte die Wahl aber souverän. Überhaupt: Aufgerüttelt durch den Verlust des Nationalratsmandates ist die Partei wieder deutlich aktiver als auch schon. Auch im Kantonsrat ist die FDP sehr präsent – unter anderem durch verschiedene Vorstösse (Autonummern, Spitalverbundsgesetz, Erbschaften). Etwas widersprüchlich blieb die Rolle der FDP in der Spitaldiskussion. Nach der heftigen Kritik der Staatswirtschaftlichen Kommission am Regierungsrat sprach sie zwar vom «totalen Vertrauensverlust». Hans-Anton Vogel war dann aber der einzige, der explizit Rücktritte forderte. Manko: Bei der eh schon etwas elitär wirkenden FDP tritt mit dem Herisauer Landwirt Koni Meier ausgerechnet einer ihrer «volkstümlichen» Kantonsräte zurück – ein Verlust.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.