FDP Teufen schlägt Altherr als Präsidenten vor

TEUFEN. Der Vorstand der FDP Teufen schlägt seinen Mitgliedern Reto Altherr als Gemeindepräsidenten Teufens vor. Nach dem Rücktritt von Walter Grob als Gemeindepräsident hatte die FDP Teufen eine Findungskommission zur Besetzung des vakanten Amts eingesetzt.

Drucken
Teilen
Reto Altherr Kandidat der FDP Teufen für das Gemeindepräsidium (Bild: pd)

Reto Altherr Kandidat der FDP Teufen für das Gemeindepräsidium (Bild: pd)

TEUFEN. Der Vorstand der FDP Teufen schlägt seinen Mitgliedern Reto Altherr als Gemeindepräsidenten Teufens vor. Nach dem Rücktritt von Walter Grob als Gemeindepräsident hatte die FDP Teufen eine Findungskommission zur Besetzung des vakanten Amts eingesetzt. Der 56jährige Reto Altherr vertrat Teufen während dreier Legislaturperioden im Kantonsrat und war dort von 2007–2015 Präsident der kantonalen Finanzkommission. Der diplomierte Bankfachmann ist verheiratet und hat eine Tochter im Schulalter. Die FDP Teufen wird am 15. Juni über eine Nominierung entscheiden. (red.)