FCA-Frauen: Ohne Probleme zum hohen Sieg

Die 3.-Liga-Frauen des FC Appenzell gewannen am Sonntag im Ziel gegen den Tabellenletzten Diepoldsau-Schmitter klar mit 5:1 (1:0). Damit liegen die FCA-Frauen wieder auf Platz 4.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball. In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Spiel mit einem Chancenplus für die Appenzellerinnen. Die Tabellenletzten aus dem Rheintal versuchten aber, nach vorne zu spielen. Dadurch gelang es den Gästen, einige halbwegs gute Torchancen herauszuspielen. Nach rund einer halben Stunde wurde Koster mit einem Steilpass bedient. Mit einem satten Flachschuss aus rund zwölf Metern liess sie der Diepoldsauer Torhüterin keine Chance.

In der zweiten Hälfte ermüdeten die Gäste zusehends, und die Einheimischen erspielten sich mehrere gute Tormöglichkeiten. So waren es je zweimal Koster und Inauen, welche den FCA mit 5:0 in Front brachten. Kurz vor Schluss unterlief der Hintermannschaft der Appenzellerinnen ein Fehler und die wenig beschäftigte Torhüterin Sandra Rechsteiner musste den Ball aus den Maschen holen. Das 5:1 bedeutete gleichzeitig das Schlussresultat. (mk)

Appenzell: S. Rechsteiner, Haltmann, Gmünder, Mundwyler, Manser, Koller, Lendenmann, Frischknecht, Holderegger, Koster, Inauen, Roos, Fässler, Graf, Rempfler, F. Rechsteiner.