Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC HERISAU: Ein Mann für viele Aufgaben

Rocco Lavanga ist beim FC Herisau nicht nur Juniorenobmann, sondern seit wenigen Tagen auch Präsident. Wichtig ist ihm ein intaktes Vereinsleben.
Patrik Kobler
Der neue Präsident, Rocco Lavanga, engagiert sich seit vielen Jahren im FC Herisau. (Bild: PD)

Der neue Präsident, Rocco Lavanga, engagiert sich seit vielen Jahren im FC Herisau. (Bild: PD)

Patrik Kobler

patrik.kobler@appenzellerzeitung.ch

Trainer, Kioskbetreuer, Juniorenobmann: Rocco Lavanga hat beim FC Herisau schon viele Funktionen ausgeübt. Dass er aber eines Tages das Präsidentenamt übernehmen würde, damit hat er nicht gerechnet. Doch just diese Aufgabe ist ihm kürzlich nach dem Rücktritt von Walter Thaler an der Hauptversammlung von den Mitgliedern übertragen worden. Er habe sich zur Verfügung gestellt, weil ihm der Verein am Herzen liege, sagt der 55-Jährige.

Helfen, wo Hilfe erforderlich ist

Wie lange er schon im Verein tätig ist, weiss der neue Präsident nicht genau – er schätzt 17 Jahre. Als sein Sohn damals bei den F-Junioren gespielt habe, sei er angefragt worden, als Juniorentrainer einzusteigen. Er hat sich zur Verfügung gestellt und ist seither immer bereitgestanden, wenn irgendwo Hilfe erforderlich war. Beim FC Herisau ist er aktuell nicht nur Präsident, sondern auch Juniorenobmann, Trainer der dritten Mannschaft, Verantwortlicher für den Spielbetrieb und den Trainingsplan sowie Vertreter im Appenzeller Kantonalfussballverband. Mit anderen Worten: Rocco Lavanga lebt für den Fussball. Wobei er seinen grossen Einsatz relativiert. Vieles, was früher stundenlange Arbeit benötigt habe, könne heute relativ schnell am Computer erledigt werden, sagt er. Ausserdem sei er gut organisiert – was für einen, der hauptberuflich als Leiter Logistik arbeitet, nicht weiter erstaunlich ist. Allerdings pflegt Lavanga bewusst fussballfreie Zeiten, wo er nur für seine Frau und seine zwei Kinder da ist. «Am Samstagmorgen lasse ich mich nicht stören», sagt er.

Mit dem FC Herisau verfolgt der neue Präsident keine grossen Visionen. Er möchte auf dem Bestehenden aufbauen. «Vieles funktioniere schon heute gut», sagt er. Wenn es gelingt, die erste Mannschaft in der Spitzengruppe der 2. Liga zu positionieren und möglichst viele Eigengewächse einzubauen, ist er zufrieden.

Fast noch wichtiger ist ihm ein intaktes Vereinsleben. Der FC Herisau zählt gut 450 Mitglieder, wovon etwas mehr als die Hälfte Junioren sind. «Rund zwei Drittel der Mitglieder haben einen Migrationshintergrund», sagt er. Deshalb sei die Integration ein wichtiges Aufgabengebiet des Vereins. Sein Horizont endet dabei nicht auf dem Fussballplatz. Mit seinen Mannschaften hat er sich schon am Dorffest, dem Christchindlimarkt oder am Gugge-Tröffe beteiligt. «Wir sind eben ein echter Dorfverein», sagt Rocco Lavanga.

Dass an der vergangenen Hauptversammlung mit Walter Thaler (Präsident), Thomas Plattner ­(Vizepräsident), Marcel Küng (Sportchef) und Urs Schoch (Marketing) gleich vier Vorstandsmitglieder zurückgetreten sind, überraschte Aussenstehende. Unsere Zeitung titelte etwa «Knall beim FC Herisau». Rocco Lavanga betont indes, dass man im Vorstand stets gut zusammengearbeitet habe. «Die Abgänge erfolgten nicht im Streit. Die Rücktritte haben mit privaten Umständen zu tun», sagt er. Man arbeite jetzt mit Hochdruck daran, die vakanten Posten zu besetzen. Aber auch bis dahin würde alles ordnungsgemäss verlaufen. Umso mehr, als man bei Bedarf weiterhin auf die Unterstützung der ausgeschiedenen Vorstandsmitglieder zählen kann. «Es herrscht kein Chaos», so Lavanga. Als Sportchef amtet interimistisch der neue Co-Trainer Marcel Engetschwiler. (pk)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.