FC Heiden verabschiedet

FUSSBALL. Zum 3.-Liga-Abschied hat Absteiger Heiden gegen Wittenbach 1:2 (1:0) verloren. In der Pause führten die Vorderländer durch ein Tor von Gebert in der dritten Minute gar mit 1:0.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Zum 3.-Liga-Abschied hat Absteiger Heiden gegen Wittenbach 1:2 (1:0) verloren. In der Pause führten die Vorderländer durch ein Tor von Gebert in der dritten Minute gar mit 1:0. Auch in der zweiten Halbzeit lieferte Heiden dem Tabellenvierten Gegenwehr, allerdings war Wittenbach nun spielbestimmend und kam nicht unverdient zum 2:1-Sieg. Die Tore für die St. Galler erzielten Schenk mit einem Penalty in der 60. und Angehrn in der 82. Minute. (lua, ys)

FC Bühler steigt ab

FUSSBALL. Die Mannschaft von Trainer Onur Cinar unterlag in der letzten Runde der 4. Liga zu Hause gegen den FC Winkeln mit 2:3 und steigt in die 5. Liga ab.

In der 26. Minute und in der 72. Minute jubelten die Platzherren aus Bühler noch über die Führung. Beide Male glich der FC Winkeln aus. Nachdem der FC Bühler einen Penalty verschossen hatte, traf ein Spieler von Winkeln perfekt über die Mauer ins Lattenkreuz. Bühler steigt somit nach zwölf Jahren in der 4. und 3. Liga wieder in die 5. Liga ab. (ar)

Bühlererinnen deutlich besiegt

FUSSBALL. Mit einem etwas umgestellten Kader reisten die Bühlererinnen zum Saisonabschluss der 1. Liga zum überlegenen Tabellenersten FC Zürich U21. Nach einer kämpferisch starken 1. Halbzeit verloren die Mittelländerinnen schliesslich mit 0:6.

In der Tabelle hat sich für Bühler mit dieser Niederlage nichts mehr geändert. Sie schliessen die Saison auf dem 6. Rang ab und gehen nun in die Sommerpause. Ab Mitte Juli heisst es dann für die Frauen vorbereiten für die 4. Saison in der 1. Liga. (sru)

Herisau auf Rang 7

FUSSBALL. Der FC Herisau verliert beim FC Abtwil-Engelburg mit 1:2 und beendet damit die Saison 2014/2015 auf dem 7. Schlussrang. Die Herisauer starteten äusserst unkonzentriert in die Partie, was zahlreiche Abspielfehler zur Folge hatte. Dies nutzte das frischer und entschlossener wirkende Heimteam bereits in der 18. Minute zur Führung aus. Gegen Ende der ersten Halbzeit gelang den Herisauern der Ausgleich. In der 55. Minute erhöhten die Abtwiler auf 2:1. Die Appenzeller versuchten danach den Ausgleichstreffer zu erzielen, scheiterten jedoch am gegnerischen Torhüter oder der Torumrandung. (ss)

FCA: Geschenk an den Trainer

FUSSBALL. Die 3.-Liga-Fussballer des FC Appenzell wollten im letzten Spiel dem scheidenden Trainer Hubert Stock mit einem guten Spiel noch ein Abschiedsgeschenk bereiten, was mit einem klaren 5:1-Erfolg gegen ein nicht sehr starkes Rüthi auch gelang. Mit einer leicht akrobatischen Einlage gelang Marco Knechtle in der 43. Minute schon das 3:0. Fünf Minuten nach Wiederbeginn doppelte Marco Knechtle nach und verwerte aus rund zehn Metern eine Hereingabe zum 4:0. Nach einem klaren Abseits erzielten die Gäste mit einem Kopfball den Ehrentreffer, bevor in der 78. Minute Amar Uzunovic im Strafraum gefoult wurde und den Elfmeter selber zum 5:1-Schlussresultat verwandelte. Mit einer weiteren guten Leistung haben die Innerrhoder die Rückrunde mit 21 Punkten abgeschlossen und sind noch auf den 6. Platz von 12 Mannschaften vorgestossen.

In der nächsten Saison werden die Appenzeller von Patrik Lenzi betreut. (mk)