FC Heiden hindert Gegner am Wintermeistertitel

Wittenbach – Heiden 2:2 (0:1)

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Heidens Gegner aus Wittenbach zeigte von der ersten Minute an, wer auf dem zweiten Tabellenplatz steht. Die Häädler Defensive wehrte sich mit Händen und Füssen. Nach rund zehn Minuten tauchte Wider erstmals allein vor Tscherne auf, scheiterte aber am Schlussmann. Nach einem Foul an Abwehrchef Niederer musste dieser verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Den Ausfall verkrafteten die Vorderländer aber erstaunlich gut. Mit der ersten echten Torchance gelang Gebert mit einem herrlichen Distanzschuss die überraschende Führung. In Spielminute 45 wäre ein Flankenball von Lopes beinahe zum 0:2 im Tor gelandet.

Sturmlauf blieb aus

In der zweiten Halbzeit erwarteten alle einen Sturmlauf des Heimteams. In der 52. Minute hätte Müller Heiden jedoch beinahe mit 2:0 in Front gebracht, Wittenbachs Goalie Tapfer reagierte allerdings bravourös. In der Folge drückte Wittenbach vehement, scheiterte aber weiter an der Vorderländer Defensive, bei der Tscherne ein ums andere Mal stark reagierte. In Minute 84 musste aber auch er sich geschlagen geben: Nach einem zügigen Angriff landete der Ball bei Wider, der die Kugel nur noch über die Linie drücken musste.

Torreiche Schlussphase

Nach einem Wittenbacher Pfostentreffer lancierte Heiden in der 87. Minute einen Entlastungsangriff, der über Bischoff beim eingewechselten Alder landete. Allein vor Tapfer behielt der Stürmer die Nerven, traf zum 2:1 und stellte die Partie wieder auf den Kopf. Heiden wehrte sich weiter, wurde aber dennoch nicht mit drei Punkten belohnt. Nach einem Eckball konnte Brülisauer die Kugel am hinteren Pfosten über die Linie spedieren. Nur eine Zeigerumdrehung später wäre der Grüntal-Elf fast noch der Lucky Punch geglückt – Tschernes Fingerspitzen sowie die Lattenunterkante retteten den tapfer kämpfenden Vorderländern aber einen nicht unverdienten Punktgewinn. (la)

Heiden: Tscherne; Marano, Niederer (31. K. Kunz), Köberl; Lopes, Bischoff; Boog, Boller (77. R. Kunz), Müller; Krizevac; Gebert (57. Alder).

Aktuelle Nachrichten