FC Bühler verliert in Widnau 1:4

Drucken
Teilen

Fussball Beim Absteiger FC Widnau 2 unterlagen die Viertligisten des FC Bühler am Dienstag 1:4 (1:2). Widnau startete offensiv und mit schnellem Spiel, war hinten aber anfällig. Bühler ging in der 16. Minute in Führung, als sich Baris Kaygisiz im Rücken der Abwehr freilief und nach Freistossflanke von Suat Iyigün einköpfelte. Kurz darauf hielt ein Abwehrspieler Elvedin Omerovic zurück. Eine Verwarnung blieb aus – es wäre die zweite für diesen Spieler gewesen. Nur zwei Minuten später brach Dimitri Waldburger rechts durch und wurde vom Goalie zu Fall gebracht. Waldburger verletzte sich, und für den Goalie gab es nur Gelb. Bühler hatte Mühe mit Widnaus ruppigem Spiel. Die schnellen Stürmer hatte man nie im Griff, und die langen Bälle brachten stets Gefahr. Nach einem solchen fiel das 1:1 (25.). Widnau hatte weitere Chancen, und ein Treffer von Alder wurde wegen Fouls am Torwart nicht gegeben. In der Nachspielzeit der ersten Halbzeit verlor Bühler am eigenen Strafraum den Ball. Der Schütze traf aus 20 Metern ins Tor. Nach der Pause fehlte den Gästen die Kraft, um ranzukommen. Chancen in der 57. und 68. Minute blieben ungenutzt. In den letzten zehn Minuten erhöhte Widnau auf 4:1. (ro)

Bühler: Dunder, Loser, Schöpfer, Bruderer, Kaygisiz, Iyigün, Salihovic, Waldburger, Meier, Omerovic, Alder, Hofstetter, Campos, Eigenmann, Neuländner.