FC Bühler Damen erkämpft sich Sieg in Auswärtsspiel

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Die Damen des FC Bühler reisten am Samstag ins Tessin zur AS Gambarogno. Nach einem missglückten Einwurf der Appenzellerinnen hatten die Tessinerinnen bereits kurz nach dem Anpfiff die erste Chance. Durch ein schnelles Umstellen kam es zur Überzahl vor dem Bühlerer Tor, wo Rebecca Johnson ohne Abwehrchance war. Nach dem Führungstreffer ging es hektisch zu und her, doch der FC Bühler versuchte das Spiel unter Kon­trolle zu bringen. Mit einer Kopfballvorlage von Belinda Bischof konnte Sarina Fritsche mit einem Fernschuss zum 1:1 ausgleichen.

In der 66. Minute schoss der AS Gambarogno das 2:1. Bühler gelang wenigen Minuten darauf der erneute Ausgleich. Ein Freistoss von Selina Ruckstuhl sorgte für ein Durcheinander vor dem Tor, schliesslich beförderte eine Tessinerin den Ball ins eigene Tor. Die Kräfte des AS Gamba­rogno liessen in der Folge nach, ein Grund mehr für den FC Bühler, nochmals alles zu geben. Die Erstligistinnen machten Druck: Schliesslich erzielte Quarella den Führungstreffer. Die letzten zehn Minuten blieben spannend, alle Spielerinnen und sogar die Trainer waren nervös. Der Schiedsrichter hatte keine Eile und liess das Spiel noch weitere drei Minuten nachspielen.

Der letzte Angriff vom AS Gambarogno wurde mit einem Foul gestoppt. Die Folge waren eine gelbe Karte für den FC Bühler und ein letzter Freistoss für den AS Gambarogno. Die Tessinerinnen verfehlten aber knapp das Tor, womit die Zitterpartie mit dem Schlussstand von 3:2 für die Appenzellerinnen endete. Sie sind somit weiterhin im Mittelfeld der Tabelle klassiert.

Das nächste Spiel wird am nächsten Samstag, 20. Mai, um 19 Uhr gegen den FC Eschenbach sein. (tas)

Bühler: Johnson; Mock, C. Quarella, Loser, Bischof; Inauen, Ruckstuhl, Drittenbass, Fritsche; Dorsa, Gentsch; Schöpfer, L. Quarella.