FC Appenzell nur mit Remis

FUSSBALL. Negative Überraschung am vergangenen Samstag in Arbon. Die 3.-Liga-Fussballer des FC Appenzell kamen bei der bisher inferioren AS Scintilla (null Punkte und 2:41 Tore in sechs Partien) nicht über ein ungenügendes 1:1 heraus.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Negative Überraschung am vergangenen Samstag in Arbon. Die 3.-Liga-Fussballer des FC Appenzell kamen bei der bisher inferioren AS Scintilla (null Punkte und 2:41 Tore in sechs Partien) nicht über ein ungenügendes 1:1 heraus. Mit Ausnahme der ersten zehn bis zwölf Minuten zeigte die Mannschaft eine schwache Leistung.

Die Innerrhoder wirkten nach dem Anfangs-Furioso zwar weiterhin überlegen, brachten aber ihre Sturmspitzen kaum je in erfolgversprechende Abschlusspositionen. Ein Bemühen war zwar teilweise erkennbar, aber das reicht auf diesem Niveau nicht. Um ein Spiel zu gewinnen, braucht es Einsatz, Biss, unbedingten Willen, Mut, Überzeugung, Härte, Bereitschaft. Diese Faktoren waren nur bei vereinzelten Situationen und Spielern erkennbar.

Nach 19 Minuten lagen die Gäste überraschend im Rückstand. Nach einem Durchspiel im Mittelfeld und einem Pass nach links, schoss der herauslaufende Johannes Elmiger den Stürmen an, welcher den freiliegenden Ball ins leere Tor befördern konnte. Es dauerte bis zur 88. Minute, als Silvano Eberle einen Cornerball von Lorenz Keller aus kurzer Distanz ins Tor donnern konnte. (mk)