Faustball: Schweizer Cup lanciert

Faustball. In diesen Tagen ist der Schweizer Cupwettbewerb 2011 der Faustballer gestartet worden, und die erste Partie der Vorrunde wurde im zürcherischen Embrach bereits ausgetragen.

Drucken
Teilen

Faustball. In diesen Tagen ist der Schweizer Cupwettbewerb 2011 der Faustballer gestartet worden, und die erste Partie der Vorrunde wurde im zürcherischen Embrach bereits ausgetragen. Zwei weitere folgen heute Dienstag, wobei der Vorderländer Zweitligist STV Wolfhalden als Sieger des regionalen Cups den NLB-Verein TSV Oberbüren empfängt.

Spielbeginn 19.30 Uhr

Vor dem eigentlichen Start der Faustballer zur Feldsaison am nächsten Samstag (30. April) mit dem Turnier in Oberriet kommt es im Appenzeller Vorderland somit bereits heute Dienstagabend ab 19.30 Uhr zu einer Vorrundenpartie im Schweizer Cup. Der in die 2. Liga aufgestiegene STV Wolfhalden empfängt dabei den TSV Oberbüren, der seit dem letzten Jahr in der Nationalliga B spielt.

Von Ballvorgabe profitieren

Dank des doppelten Klassenunterschieds können die Ausserrhoder von der maximalen Ballvorgabe profitieren und jeden Satz mit 3:0 beginnen. Ein Vorteil, den sie nützen möchten. Denn als Lohn winkt in den 1/16-Finals ein weiteres Heimspiel mit einem attraktiven Gegner – dem NLA-Verein Oberentfelden.

Die Vorderländer haben im letzten Sommer den erstmals ausgetragenen Cupbewerb der Region St. Gallen/Appenzell gewonnen und sich damit die Teilnahme am Schweizercup gesichert. Die Cuppartie auf dem Sportplatz in Wolfhalden wird auf fünf Gewinnsätze ausgetragen.

Schwellbrunn gegen Waldkirch?

Bekanntlich können im Cup der Faustballer lediglich die Vereine der Nationalligen und der ersten Liga sowie die Sieger der regionalen Cups teilnehmen. Diesen Sommer haben sich insgesamt 39 Mannschaften eingeschrieben. Die Nationalliga-Mannschaften profitieren dabei von einem Freilos in der Vorrunde.

Auswärts antreten müssen in den 1/16-Finals Schwellbrunns Faustballer, die in den letzten beiden Jahren den Schweizer Cup gewonnen haben. Gegner wird der Sieger aus der Vorrundenpartie zwischen Waldkirch (1. Liga) und Schaffhausen (NLB) sein. In Waldkirch könnte es damit zum Wiedersehen und Duell mit Nationalspieler Stefan Ziegler kommen, der nach zwei Jahren in Schwellbrunn wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt ist. (cas)