(Fast) Alles neu beim HC Büelen

Der HC Büelen Nesslau startet am Wochenende in die neue Saison. Vieles hat sich in den vergangenen Monaten verändert. Es gibt neue Gesichter im Vorstand, eine neue Vereinshomepage und einen neuen Hauptsponsor.

Merken
Drucken
Teilen
Christian Hildebrand (Mitte) als Vertreter des neuen Hauptsponsors, der Raiffeisenbank Obertoggenburg, mit Nicolas Stäger (links), der in Doppelfunktion wirkt (Kassier HCBN, Mitarbeiter Raiffeisen), und dem Clubpräsidenten Marco Tschirky. (Bild: pd)

Christian Hildebrand (Mitte) als Vertreter des neuen Hauptsponsors, der Raiffeisenbank Obertoggenburg, mit Nicolas Stäger (links), der in Doppelfunktion wirkt (Kassier HCBN, Mitarbeiter Raiffeisen), und dem Clubpräsidenten Marco Tschirky. (Bild: pd)

HANDBALL. Mit den ersten Auswärtsspielen an diesem Wochenende beginnt die neue Saison für den HC Büelen Nesslau. Dank des neuen Hauptsponsors Raiffeisenbank Obertoggenburg sowie des neu besetzten Vorstands sind die Handballer schon jetzt voller Tatendrang.

Kontakte genutzt

Dass die Zusammenarbeit mit der Raiffeisenbank Obertoggenburg überhaupt zustande kam, ist primär dem Clubmitglied Nicolas Stäger aus Wildhaus zu verdanken. Er absolvierte bis Juli 2015 seine kaufmännische Grundausbildung bei der Raiffeisenbank Obertoggenburg und zählt nun als Kundenberater in der Geschäftsstelle Alt St. Johann weiterhin zum Mitarbeiterteam. Als er im vergangenen April zum neuen Kassier des HCBN gewählt wurde, war klar, dass hier eine enge Verbindung entstehen könnte. So folgten zusammen mit dem damaligen Präsidenten Peter Ruf Gespräche mit den Verantwortlichen der Raiffeisenbank Obertoggenburg, und die Zusammenarbeit wurde konkret. Nebst einem Beitrag an die neuen Clubtrainer wird die Raiffeisenbank Obertoggenburg den HCBN für die nächsten vier Jahre zudem mit einem wiederkehrenden Betrag unterstützen. Der ganze Verein ist über die neue Partnerschaft hoch erfreut und bedankt sich nochmals bei allen Verantwortlichen, welche die Zusammenarbeit möglich gemacht haben.

Neue Gesichter im Vorstand

Da Peter Ruf im vergangenen Juni seine Pension antreten durfte, gab er auch sein Präsidentenamt beim HCBN in jüngere Hände weiter und bleibt dem Club noch als beratender Beisitzer erhalten. Marco Tschirky aus Alt St. Johann wird nun versuchen, seine grossen Fussstapfen auszufüllen und den Club weiterhin auf der Erfolgsspur zu halten. Unterstützt wird er nebst dem bereits erwähnten neuen Kassier Nicolas Stäger, welcher die Nachfolge von Roland Bruderer antritt, neu auch vom nun in Ennetbühl wohnhaften Claudio Brufani. Der Nachfolger von Peter Ruf am OZ Büelen Nesslau und langjährige 1.-Liga-Handballer wird im Club neu als Vizepräsident fungieren. Ausserdem übernimmt Lena Büchler aus Stein die bisherigen Aufgaben von Marco Tschirky als neue Sportchefin im administrativen Bereich. Dazu kommt Stefanie Götte aus Nesslau, die Madeleine Näf als Aktuarin ablöst. Wie bisher werden zudem folgende Positionen besetzt: Sponsoring (Manuel Holenweg), Material (Nico Bösch), Hallenverantwortlicher (Simon Bösch) und Verantwortlicher für Trainerstab & Teams (Robin Näf).

Resonanz der Vereinshomepage

Die seit Anfang 2015 aktive Website erfreut sich an schon über 7500 Seitenaufrufen. Laufend werden Matchberichte der jeweiligen Mannschaften veröffentlicht sowie andere spannende Infos über das Geschehen im Club. Zudem können interessierte Jugendliche, die gerne mal beim HC Büelen Nesslau im Training schnuppern möchten, alle Infos daraus entnehmen.

Reicht es wieder für einen Titel?

Nun ist der Blick aber wieder auf die kommende Saison gerichtet. Nach dem völlig überraschenden Titelgewinn der U15-Juniorinnen letztes Jahr möchte man auch diese Saison wiederum ähnliche Erfolge feiern. Die letztjährigen U15-Juniorinnen gehen zusammen mit dem Trainerduo Robin Näf und Nicolas Stäger nun eine Stufe höher (U17) an den Start. Auf Stufe U15 geht dieses Jahr hingegen nur eine Knaben-Mannschaft an den Start, welche von Claudio Brufani und Manuel Holenweg trainiert wird. Dafür ist man auf der Stufe U17 gleich doppelt vertreten. Während man der 1. Mannschaft viel zutraut, sogar den Meistertitel, wird die 2. Mannschaft wie die U15-Junioren ebenfalls auf das Erzielen von Fortschritten fokussiert sein, wobei auch sie für die eine oder andere Überraschung gut sein wird. Die beiden Mannschaften werden –wie auch alle anderen – von ausgebildeten J+S-Coaches betreut, hier von Nico Bösch und Marco Tschirky.

Zu guter Letzt sind auch die von Simon Bösch trainierten U19-Junioren optimistisch, sich am Ende des Jahres für die Finalrunde qualifizieren zu können. Die erste Heimrunde, neu mit einem Kiosk für die Verpflegung der Spieler und Zuschauer, wird allerdings erst am 7. November stattfinden. Der HCBN freut sich aber bereits auf viele bekannte und neue Gesichter in der Nesslauer Sporthalle Büelen. (pd)

www.hcbnesslau.ch