Fahrerflucht nach Kollision mit Reh

SCHÖNENGRUND. Am Montagmorgen kurz vor 6 Uhr erreichte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden die Mitteilung, dass auf der Hauptstrasse zwischen Waldstatt und Schönengrund im Ortsteil Brisig, ein verletztes Reh am Strassenrand liege.

Merken
Drucken
Teilen

SCHÖNENGRUND. Am Montagmorgen kurz vor 6 Uhr erreichte die Kantonspolizei Appenzell Ausserrhoden die Mitteilung, dass auf der Hauptstrasse zwischen Waldstatt und Schönengrund im Ortsteil Brisig, ein verletztes Reh am Strassenrand liege. Der aufgebotene Wildhüter musste das verletzte Tier durch einen tödlichen Schuss von den Schmerzen erlösen. Die Abklärungen haben ergeben, dass es sich beim unfallverursachenden Fahrzeug um einen silberfarbenen Personenwagen, Marke Subaru Justy, Jahrgang 1997 bis 2003 handelt. Auf dem Unfallplatz blieb der Frontspoiler des Autos zurück, so dass angenommen werden muss, dass am Fahrzeug ein grösserer Schaden entstanden ist. Hinweise sind erbeten an den Polizeiposten Herisau, Telefon 071 354 57 57. (kapo)