Externe Revisionsstellen in den Kirchgemeinden fehlen

Weil nur die wenigsten Kirchgemeinden – obschon es gesetzliche Pflicht wäre – über eine externe Revisionsstelle verfügen, hat der im Kirchenrat für die Finanzen zuständige Josua Bötschi von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO eine Offerte machen lassen.

Drucken
Teilen

Weil nur die wenigsten Kirchgemeinden – obschon es gesetzliche Pflicht wäre – über eine externe Revisionsstelle verfügen, hat der im Kirchenrat für die Finanzen zuständige Josua Bötschi von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft BDO eine Offerte machen lassen. Würden sich mehrere Kirchgemeinden dafür entscheiden, gäbe es Rabatt, so Bötschi.

Der aus den Reihen der Kirchgemeindepräsidentinnen und -präsidenten geäusserten Befürchtung, die Geschäftsprüfungskommissionen der Kirchgemeinden könnten eine externe Revisionsstelle als Misstrauensvotum interpretieren, will man mit einem Brief des Kirchenrates begegnen. Darin soll auf die Pflicht einer externen Revisionsstelle aufmerksam gemacht werden.

Eine Revisionsstelle könne auch eine Entlastung für die Kirchenvorsteherschaften sein, motivierten sich die Anwesenden gegenseitig. Damit könne ein Teil der Verantwortung abgegeben werden. (rf)

Aktuelle Nachrichten