Exodus aus den Behörden

AUSSERRHODEN. Bis dato liegen einige Dutzend Rücktritte aus dem Kantonsrat, den Gemeinderäten und den Geschäftsprüfungskommissionen vor. Dabei noch nicht inbegriffen sind allfällige Rücktritte aus Herisau.

Monika Egli
Drucken
Teilen
Zahlreiche neue Mandatsträgerinnen und -träger werden am 1. Juni in den Kantonsratssaal einziehen. (Bild: apz)

Zahlreiche neue Mandatsträgerinnen und -träger werden am 1. Juni in den Kantonsratssaal einziehen. (Bild: apz)

Am 12. April kommt es zum ersten Wahlgang auf kommunaler Ebene. Die Rücktrittsfrist aus den Ämtern, welche von der Stimmbevölkerung bestimmt werden, liegen nun vor. Es handelt sich um die Demissionen aus dem Kantonsrat, Gemeinderäten und Geschäftsprüfungskommissionen. Noch nicht bezifferbar sind allerdings die Herisauer Rücktritte. Erst später im Februar werden die Listen eingereicht, aus denen ersichtlich ist, wer sich der Wiederwahl in den Kantons- und den Einwohnerrat nicht mehr stellen will. Die anstehenden Vakanzen sind beträchtlich.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 7. Februar.