EVP sammelt Unterschriften

HERISAU. Die EVP AR sammelt am Samstagvormittag auf dem Obstmarkt Herisau Unterschriften für das Referendum gegen das Fortpflanzungsmedizingesetz. Im Juni hat das Schweizervolk Ja gesagt zur «Verfassungsänderung über die Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie im Humanbereich (PID)».

Drucken
Teilen

HERISAU. Die EVP AR sammelt am Samstagvormittag auf dem Obstmarkt Herisau Unterschriften für das Referendum gegen das Fortpflanzungsmedizingesetz. Im Juni hat das Schweizervolk Ja gesagt zur «Verfassungsänderung über die Fortpflanzungsmedizin und Gentechnologie im Humanbereich (PID)». Die Umsetzung wurde bereits vorher vom Parlament im Fortpflanzungsmedizingesetz geregelt. Das Gesetz würde zum Beispiel künftig Chromosomenscreening oder das Einfrieren von Embryonen erlauben. Es sei ein weiterer Schritt zur Diskriminierung von Behinderten und zur medizinischen Bestimmung, wer ein Recht auf Leben hat. Die EVP hat bereits im Vorfeld der Abstimmung das Referendum angekündigt und wird dabei unter anderen von allen Behindertenverbänden unterstützt. (pd)