Es macht Spass – wenn sie gehorchen

Wie kamen Sie zu Ihrem Job als Regisseurin der Theatergruppe Dicken? Ich habe bisher die Maske gemacht und im Hintergrund geschaut, dass es klappt. Beim letzten Theater hat die Gruppe ohne Regie gearbeitet. Aber sie war damit nicht zufrieden und hat sich gedacht, dass ich das machen soll.

Merken
Drucken
Teilen
Conny Schönenberger Regisseurin Theatergruppe Dicken

Conny Schönenberger Regisseurin Theatergruppe Dicken

Wie kamen Sie zu Ihrem Job als Regisseurin der Theatergruppe Dicken?

Ich habe bisher die Maske gemacht und im Hintergrund geschaut, dass es klappt. Beim letzten Theater hat die Gruppe ohne Regie gearbeitet. Aber sie war damit nicht zufrieden und hat sich gedacht, dass ich das machen soll.

Und jetzt gehen Sie in dieser Aufgabe auf?

Es macht Spass – wenn sie gehorchen. Ich muss lernen, mich durchzusetzen.

Die Proben sind schon weit fortgeschritten. Was machen Sie noch bis im Oktober?

Wir haben jetzt die ersten beiden Akte gut im Griff. Wir müssen jetzt aber noch den dritten Akt gut einschleifen. Und wir müssen noch am Spielerischen arbeiten. Bis jetzt übten wir vor allem an den Texten.

Ist es schwer, die Darstellerinnen und Darsteller jetzt in den Ferien zu motivieren?

Ich denke, sie haben den Plausch daran, und das motiviert. Die Gruppe hatte zuerst ein anderes Stück, das nicht gut ankam. Dieses konnte mehr begeistern.

Woher kommen die Darstellerinnen und Darsteller?

Aus Dicken und Umgebung und aus Schönengrund. Es gibt einen Kern aus Leuten, die fast immer dabei sind. Die suchen und bringen dann Spieler mit, damit es genug hat. (mhu)