Es geht weiter – mit neuem Präsidenten

GAIS. Kürzlich lud der Vorstand der Vereinigung der ArbeitnehmerInnen Gais (VdA) zur Hauptversammlung in die «Krone» ein. 14 Mitglieder (inkl. Vorstand) interessierte es, wie es mit dem Verein weitergehen soll.

Drucken
Teilen
Martin Leuthold ist neuer Beisitzer (links), und Beat Landolt ist neuer Präsident. (Bild:hf)

Martin Leuthold ist neuer Beisitzer (links), und Beat Landolt ist neuer Präsident. (Bild:hf)

Vorerst schaute Präsident Martin Leuthold an der Hauptversammlung der Vereinigung ArbeitnehmerInnen Gais (VdA) auf das Vereinsjahr zurück und konnte an einige interessante Veranstaltungen erinnern.

Dass die Vereinsfinanzen in Ordnung sind, bestätigte Kassier Albert Zahner, dessen Arbeit von den Revisoren und den Mitgliedern abgesegnet und verdankt wurde. So bleibt auch der Jahresbeitrag auf bisheriger Höhe.

Von Leuthold zu Landolt

Ein Haupttraktandum des Abends bildeten die Wahlen, hatte doch Martin Leuthold schon letztes Jahr den Rücktritt als Präsident erklärt. Die Lösung konnte «vorstandsintern» gefunden werden, indem der bisherige Beisitzer, Kantonsrat Beat Landolt, das Präsidentenamt übernimmt, während Martin Leuthold als Beisitzer weiterhin im Vorstand mithilft. Diese Lösung gilt «sicher für ein Jahr», wie die beiden monierten. Mit Applaus und Erleichterung wurde diese Rochade von den Mitgliedern gutgeheissen. Die übrigen Vorstandsmitglieder sowie die Revisoren wurden bestätigt.

Im vergangenen Jahr mussten sechs Austritte verbucht werden (zwei wegen Todesfalls, zwei wegen Wegzugs, zwei «normale» Austritte). So sind es heute 50 Mitglieder, die dem VdA die Treue halten. Ihnen will der neue Präsident einiges bieten, wie etwa Info-Veranstaltungen zu aktuellen Gemeindevorlagen usw. Seine Motivation entnimmt er dem Resultat einer Mitgliederumfrage im vergangenen Jahr. Diese ergab, bei einer Beteiligung von rund einem Drittel der Mitglieder, dass die Weiterexistenz der VdA erwünscht sei. Dies vor allem auch, damit aus dieser politischen Ecke auch wieder Kandidaten für Ämter portiert werden können.

Aus Gremien berichtet

Interessantes hatten VdA-Mitglieder und aktuelle Inhaber und Inhaberinnen von Ämtern über ihre Arbeit in ihren Gremien zu berichten. So Kantonsrat Beat Landolt, seine Frau, Andrea Weibel, als neues Mitglied des Ausschusses zur Vorbehandlung von Einbürgerungsgesuchen, sowie Ursi Leuthold als Mitarbeiterin im Alterszentrum Rotenwies.

An Aktuar Roland Huber war es schliesslich noch, dem scheidenden Präsidenten Martin Leuthold für seine zehnjährige Tätigkeit für die VdA zu danken. Dabei listete er einige Schwerpunkte auf, die andeuteten, dass in diesen Jahren einiges gelaufen ist, das das Vereinsschifflein immer auf Kurs hielt. Mit herzlichem Applaus und einem Präsent wurde Martin Leuthold für seinen Einsatz gedankt. (hf)

Aktuelle Nachrichten