Erweiterung Oberstufe Flurstrasse

Merken
Drucken
Teilen

Bazenheid Für die Planung der Erweiterung Oberstufe Flurstrasse in Bazenheid hat der Gemeinderat aufgrund einer Kostenschätzung einen Kredit von 400000 Franken beschlossen. Der Kreditbeschluss wurde mit der Genehmigung der Investitionsrechnung an der Bürgerversammlung vom 31. März dieses Jahres gutgeheissen. Die Baukommission Erweiterung Oberstufe Flurstrasse, Bazenheid, hat für die Planerleistungen in der Folge mehrere Offerten eingeholt.

Arbeiten wurden vergeben

In der Zwischenzeit sind im freihändigen Verfahren verschiedene Arbeiten vergeben worden, wie dem aktuellen Mitteilungsblatt der Gemeinde Kirchberg zu entnehmen ist. Zum Zuge kommen die folgenden Firmen: SJB.Kempter Fitze, Wil (Bauingenieur), Schönenberger Elektro AG, Gähwil (Elektroplaner), Edwin Keller + Partner AG, Gossau (Heizung-Lüftung-Klimaplaner), Tomaschett + Cioce AG, Rorschach (Sanitärplaner), Studer + Strauss AG, St. Gallen (Bauphysiker), Daniel Cavelti, Architektur AG, St. Gallen (Brandschutzplaner). Der Architekturauftrag wurde aufgrund des Honorarsubmissionsverfahrens ebenfalls an die Daniel Cavelti Architektur AG, St. Gallen, vergeben.

Minderkosten von rund 60000 Franken

Zu den Planungskosten von 319951 Franken sind gemäss Kostenschätzung rund 15276 Franken Nebenkosten zu erwarten. Über den Baukredit wird im kommenden Jahr an der Urne abgestimmt werden. Der im März gewährte Kredit muss aufgrund der Arbeitsvergebungen nicht vollständig in Anspruch genommen werden. Die Minderkosten betragen rund 60000 Franken beziehungsweise 15 Prozent. Baukommission und Gemeinderat freuen sich gemäss dem Mitteilungsblatt der Gemeinde Kirchberg über die Unterschreitung der Kostenschätzung und die dadurch gewonnenen Einsparungen. (gem/rus)