Ertragsüberschuss für Hemberg

HEMBERG. «Ende Januar ist es an der Zeit, die Gemeinderechnung abzuschliessen und das Budget für das laufende Jahr zu erstellen», schreibt der Hemberger Gemeindepräsident Walter Fischbacher im aktuellen Mitteilungsblatt der Politischen Gemeinde Hemberg.

Drucken
Teilen

HEMBERG. «Ende Januar ist es an der Zeit, die Gemeinderechnung abzuschliessen und das Budget für das laufende Jahr zu erstellen», schreibt der Hemberger Gemeindepräsident Walter Fischbacher im aktuellen Mitteilungsblatt der Politischen Gemeinde Hemberg. Die Jahresrechnung 2014 schliesst gemäss Fischbacher mit einem rekordverdächtigen Ertragsüberschuss ab: «Nach Rückzahlung des provisorisch erhaltenen Sonderlastenausgleichs verbleibt uns ein Überschuss von über 500 000 Franken.» Der überwiegende Teil dieses Betrages ist auf Minderaufwand der Ressorts Bildung, Soziale Wohlfahrt und Verkehr zurückzuführen.

Für 2015 wird die Gemeinde Hemberg ein fast ausgeglichenes Budget vorlegen können. Den Einwohnerinnen und Einwohnern wird vor der Bürger- beziehungsweise Vorversammlung ein Vorschlag über die Verwendung des Ertragsüberschusses gemacht. (gem/aru)

Aktuelle Nachrichten