Ersten Sieg endlich geholt

Der FC Wattwil Bunt 1929 gewinnt am Sonntagnachmittag auf der Wattwiler Grüenau gegen AS Calcio Kreuzlingen mit 2:1 (2:0). Im achten Anlauf der Saison wurde ein Gegner bezwungen.

Drucken
Teilen
Endlich! Der befreiende Jubel nach dem Schlusspfiff. Trainer Dino De Luca, Assistent Andreas Padoan (verdeckt) und Roman Kipfer im kollektiven Freudentaumel. (Bild: Walter Züst)

Endlich! Der befreiende Jubel nach dem Schlusspfiff. Trainer Dino De Luca, Assistent Andreas Padoan (verdeckt) und Roman Kipfer im kollektiven Freudentaumel. (Bild: Walter Züst)

FUSSBALL. Fast schon ein Spiel der letzten Chance fand am Sonntag auf der Grüenau statt. Gegen den Aufsteiger aus Kreuzlingen, der bereits sieben Punkte mehr auf dem Konto hatte, musste unbedingt der erste Saisonsieg geholt werden. Nach langer Verletzungspause war erstmals in dieser Saison Santhiyapillai wieder mit von der Partie und zeigte ein tolles Début. Es war von Anfang an ein hart umkämpftes Spiel, bei dem die Gäste etwas mehr Spielanteile hatten. Dies allerdings nur bis rund 20 Meter vor das Tor. Die Einheimischen versuchten, mit schnellem Spiel vor das Tor zu kommen, was in den ersten zwanzig Minuten auch nicht richtig gelang. So spielte sich das Geschehen meist im Mittelfeld ab, bis Dudli zu einem Freistoss antrat. Aus 18 Metern zirkelte er den Ball über die Mauer zum 1:0-Führungstreffer ins Tor. Nur kurze Zeit später lanciert Captain Schneider den auf der rechten Seite gestarteten Huber, der zwei Gegner überläuft und zum 2:0 einschiesst. Bei diesem Spielstand pfiff der Schiedsrichter zur Pause.

Auch die zweite Halbzeit verlief ähnlich wie die erste. Die Kreuzlinger liessen den Ball gut in ihren Reihen zirkulieren, und die Wattwiler versuchten mit Kontern ihr Glück. Eine halbe Stunde vor Spielende war für einmal die Defensive der Wattwiler nicht bereit. Ein gut getimter Pass auf den Kreuzlinger Stürmer, der dem herauseilenden Nägeli keine Chance liess und den Anschlusstreffer erzielte. In der Folge verpassten es die Wattwil Büntler, trotz guten Chancen den Vorsprung zu erhöhen, aber auch die Gäste blieben in der Offensive harmlos. Der umjubelte erste Saisonsieg war Tatsache, und er war nicht unverdient. Die Wattwiler hatten trotz etwas weniger Spielanteilen die besseren Torchancen.

Das nächste Spiel des FC Wattwil Bunt 1929 findet dann am Samstag, 19. Oktober, in Uzwil statt. (pd)

Matchtelegramm FC Wattwil Bunt 1929 – AS Calcio Kreuzlingen 2:1 (2:0), Grüenau Wattwil. Zuschauer: 215 Tore: 25. Dudli 1:0, 36. Huber 2:0, 65. Kreuzlingen 2:1 Schiedsrichter: Luis Muniain Linienrichter: Matthias Schoop, Tuncay Islak Wattwil Bunt: Nägeli, Santhiyapillai, Schneider, Jusufi, Bonfrate, Coppola, Dudli, Marino (Tushi), Kipfer (Gavrilovic), Yaman, Huber (Christiani). Gelbe Karten: FC Wattwil Bunt 1929: 1; AS Calcio Kreuzlingen: 1

Aktuelle Nachrichten