Erste bestätigte Coronavirus-Fälle in Appenzell Innerrhoden

In Innerrhoden ist bei zwei Personen das Coronavirus nachgewiesen worden. Die engen Kontaktpersonen werden identifiziert.

Mea McGhee
Drucken
Teilen
Nun sind auch in Appenzell Innerrhoden die ersten Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Nun sind auch in Appenzell Innerrhoden die ersten Personen mit dem Coronavirus infiziert.

Bild: Donato Caspari

Das Coronavirus wurde in Appenzell Innerrhoden bei einem 59-jährigen Mann und einer 57-jährigen Frau nachgewiesen. Diese zeigten grippale Symptome. Wie das Gesundheits- und Sozialdepartement mitteilt, gehe es beiden den Umständen entsprechend gut. Eine Hospitalisation sei nicht notwendig. Die beiden Personen müssen zehn Tage zu Hause bleiben und möglichst den Kontakt zu anderen Personen vermeiden. Nach dem Abklingen der Symptome bleiben sie weitere 48 Stunden zu Hause. Sie haben Verhaltensinstruktionen erhalten.

Kontaktpersonen werden informiert

Die engen Kontaktpersonen werden informiert und ebenfalls Verhaltensanweisungen erhalten.

Die Zunahme von erkrankten Personen müsse möglichst verlangsamt werden, um eine Überlastung des Gesundheitssystems zu verhindern. Zentral bleibe weiterhin, die Risikogruppen zu schützen, so die Mitteilung. Die Bevölkerung wird mit Nachdruck auf die wichtigen Hygiene- und Verhaltensregeln zum Schutz vor dem Coronavirus hingewiesen. Die aktuellen Empfehlungen können auf der Homepage des Bundesamts für Gesundheit unter www.bag-coronavirus.ch abgerufen werden.

Laufend aktualisierte Informationen für Appenzell Innerrhoden finden sich auf der Website: www.ai.ch/coronavirus.