Erneuerung der Thalerstrasse

HEIDEN. Die Thalerstrasse in Heiden wurde in den letzten Jahren vom Bahnhof bis zum Einlenker Schwendi saniert. Laut Medienmitteilung der Kantonskanzlei soll jetzt auch noch der letzte Kilometer bis zur Kantonsgrenze erneuert werden.

Drucken
Teilen

HEIDEN. Die Thalerstrasse in Heiden wurde in den letzten Jahren vom Bahnhof bis zum Einlenker Schwendi saniert. Laut Medienmitteilung der Kantonskanzlei soll jetzt auch noch der letzte Kilometer bis zur Kantonsgrenze erneuert werden. Auf diesem Abschnitt ereigneten sich bei den Unwettern vom Juni 2013 zwei talseitige Rutsche bis an den Strassenrand heran. Weil die Strasse ohnehin sanierungsbedürftig war, hat das kantonale Tiefbauamt zuerst ein Erneuerungsprojekt ausgearbeitet.

Dabei ging es auch um die Frage der Fussgängerführung. In Absprache mit der Gemeinde Heiden und den betroffenen Grundeigentümern wird wegen Platzmangel auf ein Trottoir verzichtet. Die Strasse wird rundum erneuert und erhält eine durchgehende Entwässerung. Bei den beiden Rutschen werden Stützmauern auf Pfählen nötig. Dazu müssen rund 300 m² Wald gerodet werden.

Die Kosten für die Sanierung belaufen sich auf rund 3,8 Millionen Franken. Der Regierungsrat hat das Projekt genehmigt und zur Planauflage freigegeben. Die öffentliche Auflage startet Mitte Mai. Das Tiefbauamt beabsichtigt, die Stützmauern noch in diesem Jahr zu erstellen. (kk)

Aktuelle Nachrichten