ERNÄHRUNG: JCI Wil trifft JCI Toggenburg

Wer viel leisten will, muss sich gut ernähren. Zwei Junior Chamber International der Region wollten mehr dazu erfahren.

Drucken
Teilen

Bei einem fordernden Berufsalltag wird das Essen schnell zur Nebensache. Eine schlechte Ernährung wirkt sich unter anderem auf die Leistungsfähigkeit am Arbeitsplatz aus. Deshalb hat sich die Junior Chamber International (JCI) Toggenburg mit der JCI Wil zusammengetan, um mehr darüber zu erfahren.

Im Theorieteil beantwortete Angela Voser, Fitnessinstruktorin und Ernährungsberaterin, die Fragen der Anwesenden. Dabei wurde betont, dass Fachwissen nur nütze, wenn es auch umgesetzt werde. So wisse eigentlich jeder, dass viel Flüssigkeit, drei ausgewogene Mahlzeiten am Tag und viel Bewegung jedem gut tue.

Nach der Theorie folgte die Praxis, das Kochen. Es brauchte schon sehr gute Führung, damit in der Küche des Oberstufenschulhauses in Bütschwil nichts schief ging. Dies gelang Bruno Fanetti problemlos. Er ist Instruktor der Küchenchefs der Schweizer Armee und nebenbei Gruppenleiter der Köche, welche bei den Berufsweltmeisterschaften regelmässig Medaillen sammeln. Er teilte die Anwesenden in Gruppen ein, um mit uns ein tolles und gesundes Abendessen mit uns hinzuzaubern. Die beiden Chapter fanden es einen rundum gelungenen Abend. (pd)