Erlebnistag der Erde

Primarschule Ganterschwil

Rita Stillhart
Drucken
Teilen
In Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler rund um das ­Thema Erde experimentieren. (Bild: PD)

In Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler rund um das ­Thema Erde experimentieren. (Bild: PD)

Mit einem lauten Husten unzähliger Regenwürmer aus den Tiefen des Erdreiches wurde der Tag der Erde in der Primarschule Ganterschwil eingeleitet. Dies war nun schon der dritte Erlebnistag im Rahmen des Jahresthemas «Natur pur». Es blieb an diesem Tag nicht nur beim Husten der Regenwürmer. Nebst anderen Tieren der Erde wurde der Regenwurm näher angeschaut und diesen zu Hause erforscht, auch wenn dies durch den nicht eingeplanten Schneeeinbruch ausgerechnet zum Frühlingsbeginn eine kleine Herausforderung darstellte. In verschiedenen Workshops konnten die Schülerinnen und Schüler rund um das Thema Erde experimentieren, lernen und Erfahrungen sammeln. Angeboten wurden Workshops im Bereich Pflanzen, Experimentieren mit Erde und Tiere der Erde. Die Schülerinnen und Schüler hatten Spass, in gemischten Altersgruppen Geschichten über das Tierreich unter der Erde zu hören, Erde genau unter die Lupe zu nehmen oder damit zu malen. Es wurden Sonnenblumen- und Kressesamen in selbstbemalten Blumentöpfen gepflanzt, deren Wachstum in den kommenden Wochen im Schulzimmer nun beobachtet werden kann. Ein gelungener Tag, an dem Kinder und Erwachsene mit Freuden das spannende Leben erforschten, das sich unter der Erde abspielt.

Rita Stillhart