Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erinnerungen rund um den SC Herisau

Der SC Herisau feiert in diesem Jahr sein 75jähriges Bestehen. An verschiedenen Anlässen blickt der Verein zurück. Am Samstag standen die 18 Jahre, in denen der SCH der Nationalliga angehörte, im Mittelpunkt.
Bruno Eisenhut
Oskar Breitenmoser sammelt seit 1982 Trikots. Er besitzt 37 SCH-Trikots und 25 von internationalen Vereinen. Einen besonderen Stellenwert in seiner Sammlung hat das Shirt aus der Aufstiegssaison 1997. (Bilder: Bruno Eisenhut)

Oskar Breitenmoser sammelt seit 1982 Trikots. Er besitzt 37 SCH-Trikots und 25 von internationalen Vereinen. Einen besonderen Stellenwert in seiner Sammlung hat das Shirt aus der Aufstiegssaison 1997. (Bilder: Bruno Eisenhut)

In der 75jährigen Vereinsgeschichte hat der SC Herisau viele Hochs und Tiefs durchlaufen. Insbesondere in der Zeit, in der der SCH in der Nationalliga spielte, hat der Verein über die Kantonsgrenzen hinaus für Schlagzeilen verschiedenster Art gesorgt. Einer, der den Verein seit 1980 journalistisch begleitet, ist der Herisauer Lukas Pfiffner. Am Samstag hat er an einem der Jubiläumsanlässe aus dem Nähkästchen geplaudert.

Beispielsweise hat er einige Gespräche mit Trainern des SC Herisau wiedergegeben. So habe Arno Del Curto, der heutige Erfolgstrainer des HC Davos, bei seinem Amtsantritt in Herisau mit einem geleasten Mercedes aufgetrumpft oder Mike McParland habe ihn an einem Sonntagmorgen angefragt, ob er für ein Sorgengespräch Zeit hätte.

In seiner Zeit als Journalist hat Lukas Pfiffner ein privates Archiv über den SC Herisau angelegt. Zwölf Bundesordner umfasse dies, so Pfiffner, und dies nur aus den Achtziger- und Neunzigerjahren. Dieses Wissen machte Pfiffner bei den Medien zum gefragten Journalisten. Insbesondere während der NLA-Saison 1997/98. «Zu dieser Zeit belieferte ich an einem Abend bis zu vier Tageszeitungen und Radiostationen dazu», so der Hockeykenner. Noch heute ist Pfiffner regelmässig in den Eishallen der Schweiz als Journalist unterwegs. Wenn er nicht im Sportzentrum Spiele des SCH verfolgt, berichtet er für das Schweizer Radio SRF aus den Stadien der NLA-Teams. Dann und wann würden andere Journalisten bei ihm nach dem SC Herisau fragen. Dann kläre er auf und verweise mit Stolz auf das Motto des Vereins: «Nüd logg loh gwönnt.»

37 Shirts des SC Herisau

Getreu dem Vereinsmotto besucht auch Oskar Breitenmoser seit 1982 die Spiele des SC Herisau. Der 50-Jährige sammelt Trikots des SC Herisau und anderen Vereinen. Am Samstag bot er Einblick in seinen 37 Shirts umfassenden persönlichen Schatz. Auf welches der Exemplare er am meisten stolz sei, wollte jemand wissen. Breitenmoser konnte es nicht abschliessend beantworten. Womöglich das erste, aus den frühen 1980er-Jahren – verziert mit 111 Aufnähern anderer Vereine. Oder das Shirt des Kanadiers Bill Terry, ebenfalls aus den frühen 1980er-Jahren. Jener kleingewachsene Spieler, der seine Gegner mit seiner Wendigkeit düpierte. Nicht missen möchte Oskar Breitenmoser natürlich das Shirt aus der Saison 1997. Damals schaffte der SC Herisau den Aufstieg in die Nationalliga A. Besonders angetan habe es ihm das Leibchen aus der Saison 1986/87. Erstmals mit dem Logo des Sponsors – einer schlafenden Katze – auf der Brust. Da sich ein anderer Verein am Logo störte, musste dieses kurzerhand angepasst werden, so Breitenmoser.

111 Aufnäher zieren das erste Trikot des SC Herisau.

111 Aufnäher zieren das erste Trikot des SC Herisau.

Das Shirt des Kanadiers Bill Terry musste für ihn gekürzt werden.

Das Shirt des Kanadiers Bill Terry musste für ihn gekürzt werden.

Hockeykatze ersetzt die schlafende Katze des Sponsors.

Hockeykatze ersetzt die schlafende Katze des Sponsors.

Neues Logo auf dem Shirt des Stürmers Libor Dolana.

Neues Logo auf dem Shirt des Stürmers Libor Dolana.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.