Erhebender Moment

Wie wichtig war diese «Nacht der Nächte im Stellwerk» für den Umbau des Bahnhofs Wattwil?

Drucken
Teilen
Markus Beeler Leiter Bahnhof Wattwil

Markus Beeler Leiter Bahnhof Wattwil

Wie wichtig war diese «Nacht der Nächte im Stellwerk» für den Umbau des Bahnhofs Wattwil?

Diese Nacht war entscheidend, denn der weitere Verlauf der Bauarbeiten ist nur mit dem neuen Stellwerk möglich. Das alte, fast 100jährige Stellwerk war auf die vorhandenen Gleise fixiert und man konnte es nicht anpassen. Nun sind auch die neuen Ausfahrten möglich, die wir mit dem Gleis 5 benötigen.

Was ging Ihnen durch den Kopf, als Sie das letzte Mal einen Hebel des alten Stellwerks betätigten?

Es war für mich ein erhebender Moment, diese letzte Bewegung zu machen. Wir haben lange darauf hingearbeitet und nun ist es soweit. Die Bewährungsprobe steht uns aber noch bevor: Morgen früh um 5 Uhr müssen die ersten Signale und Weichen im Zugbetrieb funktionieren. Wir haben alles gut vorbereitet. Ich bin mir daher sicher, dass alles funktionieren wird.

Was ist nun der nächste grosse Schritt beim Umbau?

Ab Montag, 20. Oktober wird der neue Perron in Betrieb genommen. Die Fahrgäste werden diese Umstellung bemerken. Sie müssen sich an das neue Abfahrtsgleis gewöhnen. Um aufs Gleis 5 zu gelangen, können die Passagiere die Unterführung benützen. Die Überquerung der Gleise gehört dann endgültig der Vergangenheit an. (sas)

Aktuelle Nachrichten