Erhalten, schützen, fördern

Das Grosse Wiesenvögelchen ist eine Zielart des Vernetzungsprojekts Wildhaus-Alt St. Johann. Die Schmetterlingsart wird durch konkrete Massnahmen gefördert.

Drucken
Teilen

Das Grosse Wiesenvögelchen ist eine Schmetterlingsart, die vom Aussterben bedroht ist. Es lebt rund um den Schwendisee. Das Vernetzungsprojekt Wildhaus-Alt St. Johann bot nun eine Gelegenheit, diese stark gefährdete Schmetterlingsart weiter zu schützen und zu fördern. Dafür mussten die Landwirte davon überzeugt werden, ihre Riedflächen aus Sicht des Schmetterlings optimaler zu bewirtschaften.

Das heisst konkret, dass gewisse Riedflächen nicht mehr jährlich geschnitten werden sollten, sondern nur alle zwei Jahre und dies abwechselnd an verschiedenen Standorten. Damit konnten sich die Bewirtschafter problemlos arrangieren. Einige Standorte, an denen das Grosse Wiesenvögelchen nachgewiesen wurde, konnten so besser geschützt werden. Nebst den bekannten Lebensräumen wurden neue Standorte in unmittelbarer Umgebung gefunden. (sas/pd)