Ergänzungswahlen
Waldstatt: Didier Grieb und Philippe Lenggenhager kandidieren für den Gemeinderat

Am 11. April müssen im Gemeinderat Waldstatt zwei Sitze neu besetzt werden. Die politischen Gruppierungen und Parteien haben nun zwei Bewerber gefunden.

Jesko Calderara
Merken
Drucken
Teilen
In Waldstatt treten Gemeinderätin Cornelia Kobelt und Gemeinderat Georg Lieberherr zurück.

In Waldstatt treten Gemeinderätin Cornelia Kobelt und Gemeinderat Georg Lieberherr zurück.

Bild: APZ

Als Ersatz für die zurücktretende Gemeinderätin Cornelia Kobelt und Gemeinderat Georg Lieberherr stellen sich in Waldstatt Didier Grieb und Philippe Lenggenhager als Kandidaten zur Verfügung. Dies teilen die Parteien der Hinterländer Gemeinde in einer gemeinsamen Medienmitteilung mit.

Gemeinderatskandidat Didier Grieb.

Gemeinderatskandidat Didier Grieb.

Bild: PD

Didier Grieb wohnt mit seiner Familie seit zweieinhalb Jahren an der Harschwendistrasse 35 in Waldstatt. Er ist 47-jährig, aufgewachsen in Zumikon ZH, verheiratet und hat mit seiner Frau zwei Kinder im Alter von drei und sechs Jahren. Er ist seit 2001 Pilot in der Linien- und Privatfliegerei. Kürzlich absolvierte er die Ausbildung zum Fluglehrer und ist jetzt unter anderem in der Instruktionsfliegerei tätig. Nebenberuflich arbeitet er als gelernter Elektriker bei der SAK im Bereich Fotovoltaik. Seine Hobbys sind Sport, Reisen, Lesen und Konzertbesuche.

Didier Grieb habe sich in Waldstatt bereits sehr gut eingelebt, heisst es in der Mitteilung weiter. Er engagiert sich bei der Mitbetreuung der Feuerstelle Grund und hat bei der letztjährigen Aktion Quartierfest massgebend mitgewirkt. «In meiner beruflichen Tätigkeit bin ich mit verschiedensten Menschen zusammengekommen und möchte diese Erfahrungen gerne im Gemeinderat einbringen. Mit meiner Sozialkompetenz würde mir das Ressort Soziales sehr zusagen», meint Didier Grieb. Als vielseitig interessierte Person bringt er auch allgemein wertvolle Inputs in den Gemeinderat und ist für unser Gemeinwesen eine Bereicherung.

Breite Unterstützung für beide Kandidaten

Gemeinderatskandidat Philippe Lenggenhager ist 42 Jahre alt.

Gemeinderatskandidat Philippe Lenggenhager ist 42 Jahre alt.

Bild: PD

Der zweite Kandidat, Philippe Lenggenhager, wohnt mit seiner Familie seit vier Jahren an der Harschwendistrasse 8 in Waldstatt. Er ist 42-jährig, aufgewachsen in Salgesch VS und hat mit seiner Partnerin zwei Kinder im Alter von zwei und vier Jahren. Beruflich ist er Bauingenieur FH und ist seit 2005 im Ingenieurbüro Furrer & Partner AG in Wil angestellt. Seit 2017 Geschäftsführer und heute alleiniger Inhaber der Firma mit einer Zweigniederlassung in Waldstatt. Das Unternehmen beschäftigt 14 Mitarbeitende, inklusive zwei Lehrlinge. Sein Ausgleich zum Beruf sind Familie, Fitness und Oldtimer-Autos.

«Nach 15 Jahren praktischer Bauingenieurtätigkeit reizt es mich sehr, jetzt auch die hoheitliche Seite des Bauens kennen zu lernen. Deshalb finde ich es spannend, meine Erfahrungen und das Fachwissen im Ressort der Baubewilligungskommission einzubringen», meint Lenggenhager. Mit seiner Unternehmerfahrung und dem beruflichen Werdegang bringt er das ideale Rüstzeug für das vakante Ressort Baubewilligung mit und dürfte sich dort rasch einarbeiten. Seine ruhige und überlegte Persönlichkeit sind ebenfalls gute Voraussetzungen für die aktive Mitwirkung im Gemeinderat.

Beide Kandidaturen werden vom Einwohnerverein, Landwirtschaftlichen Verein, Gewerbeverein und FDP unterstützt. Aufgrund der Coronasituation kann leider kein öffentlicher Anlass durchgeführt werden.