Ergänzungswahlen
Heiden: Corina Nef und Stefan Züst in den Gemeinderat gewählt ++ Alle Kandidaten für den Kantonsrat verpassen das absolute Mehr

In der Vorderländer Gemeinde entscheidet sich erst im zweiten Wahlgang, wer in den Kantonsrat gewählt wird. Die beiden Kandidierenden der LGB Bissau schaffen den Sprung in den Gemeinderat.

Jesko Calderara
Merken
Drucken
Teilen
Silvan Graf von der SP erzielte das beste Ergebnis aller Kantonsratskandidaten.

Silvan Graf von der SP erzielte das beste Ergebnis aller Kantonsratskandidaten.

Bild: PD

Bei den Ergänzungswahlen in Heiden schaffte im ersten Wahlgang keiner der drei Kandidaten den Sprung in den Kantonsrat. Silvan Graf (SP) verpasste das absolute Mehr allerdings nur knapp. Dieses lag bei 544 Stimmen. Graf erhielt 537 Stimmen.

Corina Nef wurde in den Gemeinderat Heiden gewählt.

Corina Nef wurde in den Gemeinderat Heiden gewählt.

Bild. PD

Auf den weiteren Plätzen folgte Sven Gerig (SVP) mit 276 Stimmen, gefolgt von Peter Niedermayer mit 262 Stimmen. Somit entscheidet sich erst in einem zweiten Wahlgang, wer die Nachfolge von Alexander Rohner (SVP) antritt.

Stefan Züst ist neuer Heidler Gemeinderat.

Stefan Züst ist neuer Heidler Gemeinderat.

Bild: PD

Eine Entscheidung fiel dafür beim Wahlgang in den Gemeinderat. Gewählt wurden Corina Nef und Stefan Züst (beide Lesegesellschaft Bissau). Auf Nef entfielen 794 Stimmen, Züst bekam 662 Stimmen.

Auf dem dritten Platz folgt Urs Weber (SP) mit 507 Stimmen. Die zwei Neugewählten ersetzten im Gemeinderat Heiden Vizegemeindepräsidentin Susann Metzger und Martin Engler, die per Ende Mai zurücktreten.

Die Wahlbeteiligung betrug am Sonntag 41 Prozent.