Erfreuliches Geschäftsjahr für Kurverein Heiden

Drucken
Teilen

Heiden An der Generalversammlung des Kurvereins Heiden im Hotel Linde in Heiden freute man sich über das gute Geschäftsjahr 2016 und auf die Eröffnung des neuen Chindlistein- Wegs.

An der 29. Generalversammlung des Kurvereins Heiden (KVH) begrüsste Präsident Max Frischknecht über dreissig anwesende Mitglieder. Das erfreuliche Geschäftsjahr und die laufenden Projekte waren die Hauptthemen des Abends.

Die Traktanden der Generalversammlung gaben wenig zu ­reden. Sowohl der Jahresbericht des Präsidenten wie auch die Jahresrechnung mit einem Gewinn von rund 13 000 Franken wurden einstimmig angenommen.

Im Waldpark in Heiden wurde viel gearbeitet. In die Spielwiese wurde neu eine Drainage verlegt und der Bach offengelegt. Bald schon soll eine Holzbrücke ein noch leichteres Überqueren des Gewässers ermöglichen. Zudem wird auch die zweite Grillstelle mit einem vandalensicheren Cheminée saniert. Den Namen Heiden in die Region tragen soll auch das am letzten Maiwochenende stattfindende Heiden Festival (ehemals Folk Festival Heiden), das durch den Kur­verein unterstützt wird. Die Organisation ist erfolgreich unterwegs, alle Formationen konnten verpflichtet werden. Allerdings bestehe bei der Rekrutierung von freiwilligen Helfern noch Nachholbedarf.

Eröffnung Chindlistein-Weg steht kurz bevor

In den vergangenen Monaten wurde viel gearbeitet und gerodet. Am Sonntag, 9. April, ist es so weit und der Chindistein-Weg in Heiden wird eröffnet. Der Treffpunkt ist um 13.30 Uhr beim Schulhaus Wies. Von dort aus wird der Weg von 7,85 km (Auf - und Abstieg 318 m) unter die Wanderschuhe genommen, so Frischknecht. Die Eröffnung findet bei jedem Wetter statt. Am Schluss der Wanderung, auf dem Bellevue, wird eine kleine Festwirtschaft eingerichtet sein. Selbstverständlich ist jedermann herzlich willkommen. (pd)