Erfreulicher Rechnungsabschluss

Der Gemeinderat von Ebnat-Kappel und die Geschäftsprüfungskommission haben die Jahresrechnung 2010 verabschiedet. Sie schliesst mit einem Plus von fast 1,6 Millionen Franken.

Drucken
Teilen

Ebnat-Kappel. Gemeinderat und Geschäftsprüfungskommission haben an der gemeinsam durchgeführten Rechnungs-Sitzung die Jahresrechnung 2010 beraten und zuhanden der Bürgerversammlung vom 23. März verabschiedet.

1,6 Millionen Franken Gewinn

Die Jahresrechnung 2010 schliesst mit einem erfreulichen Überschuss von fast 1,6 Millionen ab, schreibt die Gemeinde in einer Medienmitteilung. Dieser Netto-Überschuss berücksichtigt bereits eine Rückzahlung von 189 000 Franken aus dem partiellen Steuerfussausgleich an den Kanton infolge des guten Rechnungsabschlusses. Der Gemeinderat hat unter Vorbehalt der Zustimmung der Bürgerschaft beschlossen, den Ertragsüberschuss wie folgt zu verwenden: Rund 613 000 Franken zusätzliche Abschreibungen und 984 000 Franken Einlage ins Eigenkapital.

Mehr Steuern eingenommen

Die Besserstellung ist insbesondere auf Mehreinnahmen bei den Einkommens- und Vermögenssteuern und Handänderungssteuern sowie auf Minderausgaben im Bildungsbereich und auf tiefere Nettoausgaben im Verwaltungs- und Sozialbereich zurückzuführen. Mit Ausnahme einzelner Mehraufwendungen, welche teilweise durch Mehreinnahmen kompensiert wurden, lag die Mehrheit der Aufwandpositionen im Rahmen des Voranschlages. Gesamthaft resultiert ein Mehrertrag von rund 580 000 Franken. Die Erträge aus den Einkommens- und Vermögens-, Handänderungs- und Grundstückgewinnsteuern liegen über den Erwartungen. Die Zahlen sind in der Tabelle ersichtlich. (gem)

Aktuelle Nachrichten