Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erfolgreiches Wochenende für Voltigierer

VOLTIGE. Voltige Lütisburg war am CVN in Dagermsellen vom vergangene Wochenende mit zahlreichen Teams vertreten und hat der Ostschweiz Ehre gebracht. Am Samstag bestritt die fünfte Mannschaft von Voltige Lütisburg ihr zweites Turnier der Saison.

VOLTIGE. Voltige Lütisburg war am CVN in Dagermsellen vom vergangene Wochenende mit zahlreichen Teams vertreten und hat der Ostschweiz Ehre gebracht. Am Samstag bestritt die fünfte Mannschaft von Voltige Lütisburg ihr zweites Turnier der Saison. Unter erschwerten Bedingungen (zwei Team-Mitglieder fehlten) ging die Mannschaft mit Unterstützung eines Voltis von Lütisburg VI an den Start. Die Pflicht absolvierten sie bis auf einige kleine Patzer souverän. Anschliessend konnten sie ihr Können in der Kür unter Beweis stellen, diese gelang nahezu perfekt. Lütisburg V wurde mit einem klaren Sieg belohnt.

Potenzial zum Feinschliff

Am Nachmittag ging Lütisburg IV in den Zirkel. Kleine Unsicherheiten in der Pflicht liessen die Mädchen ihren Fokus nicht verlieren. Platz 2 nach dem Pflichtdurchgang liess alle Möglichkeiten offen. Die Kür wies auch dieses Mal noch Potenzial zum Feinschliff auf. Lütisburg IV entschied diesen Wettkampf für sich. Lütisburg III mit Désiré Widmer an der Longe enterte solide den Wettkampf und führte nach dem Pflichtdurchgang die Rangliste an. Für die Kür wurden dann die Karten völlig neu gemischt. Gruppenpferd Lutin war mit überhöhter Geschwindigkeit unterwegs und liess sich kaum bremsen. Dieses Tempo machte es den Voltigiererinnen äusserst schwer, die Elemente sauber zu turnen und insbesondere auszuhalten. Dadurch erfuhr der Zuschauer die Darbietung im Schnelldurchlauf und die Mädchen retteten sich mit stoischer Ruhe aus manch prekärer Situation. Sie wurden für ihre Souveränität mit dem vierten Platz belohnt und die Bewunderung des Publikums war ihnen sicher.

Der Nachmittag war den Einzelvoltigierern vorbehalten. Aline Koller (SJ), Samira Koller (LJ) und Céline Stieger (SJ) starteten mit Longenführerin Monika Winkler-Bischofberger. Aline und Samira beendeten das CVN auf dem 3. Platz, Céline erreichte den 7. Rang, Kyra belegte den 6. und Sally den 5. (pd)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.