Erfolgreiche Pilotphase

100 Kinder, 700 bis 1000 Betreuungsstunden pro Monat: Der neue Standort der Kinderbetreuung Herisau (Kibe) in Bühler schaut auf erfolgreiche erste neun Monate zurück.

Markus Fässler
Merken
Drucken
Teilen
Reger Betrieb: Der Standort Bühler der Kinderbetreuung Herisau ist mit den ersten neun Monaten zufrieden. (Bild: mf)

Reger Betrieb: Der Standort Bühler der Kinderbetreuung Herisau ist mit den ersten neun Monaten zufrieden. (Bild: mf)

Bühler. Es herrscht zwar kein Hochbetrieb wie an anderen Tagen, doch auch am jeweils eher schwach frequentierten Mittwochnachmittag finden sich einige Kinder bei der Kinderbetreuung im Blaukreuzheim ein. Sie spielen mit Praktikantin Linda Ammann. Neben ihr sind Beatrice Bänziger und Stefanie Eigenmann mit gesamthaft 140 Stellenprozenten als Betreuerinnen für die kleinen Gäste zuständig.

Auch von ausserhalb

Vor rund neun Monaten wurde der Standort in Bühler durch die Kibe Herisau ins Leben gerufen – als Pilotprojekt. Dieses hat sich mehr als bewährt, wie die Zahlen zeigen. Bereits sind 100 verschiedenen Kinder in der Kundenkartei, pro Monat werden 700 bis 1000 Betreuungsstunden geleistet. Der Start in Bühler sei ähnlich verlaufen wie in Herisau, sagt die Geschäftsleiterin des Vereins, Nadja Rechsteiner. «Die ersten sechs Monate waren die Aufbauphase, jetzt beginnt es anzuziehen.

» Besonders erfreulich aus Sicht der Kibe Herisau ist dabei, dass auch die umliegenden Gemeinden auf das Angebot aufmerksam geworden sind und dieses nutzen. Denn nur für Bühler wäre die Kapazität nicht ausgeschöpft. Das Echo in der Gemeinde sei durchwegs positiv gewesen, sagt Gemeindepräsidentin Ingeborg Schmid. Ein grosser Vorteil der Kibe sind die flexiblen Betreuungszeiten. Während fünf Tagen pro Woche, jeweils von 7 bis 18 Uhr, ist sie geöffnet.

«Für viele Eltern ist es wichtig zu wissen, dass sie ihre Kinder auch einmal nur für eine oder nur wenige Stunden abgeben können», sagt Betreuerin Beatrice Bänziger. Angeboten werden neben Spielen auch Basteln, Spaziergänge oder der Mittagstisch, der ebenfalls immer höheren Zulauf erhält. Zudem wurde der Kibe durch eine ortsansässige Firma ein Trampolin für den Garten gespendet, ein Sandhaufen ist in Planung. Zudem erfährt die Kinderbetreuung mit Spielsachenspenden durch die Eltern immer wieder Unterstützung.

Angebot wird ausgebaut

Dass die Kinderbetreuung in Bühler gut angelaufen ist, zeigt auch der Bezug von zusätzlichen Räumen im Obergeschoss, mit denen nun eine vollumfängliche Tagesbetreuung möglich ist (siehe Kasten).

Ausserdem wird das Angebot auf das nächste Schuljahr hin ausgebaut. Die Hausaufgabenbetreuung wird in die Kinderbetreuung integriert und durch Beatrice Bänziger geleitet.