«Erfolgreiche» Kontrolle

Drucken
Teilen

Kontrolle Vergangene Woche hat die Kantonspolizei St. Gallen an mehreren Orten im Kanton St. Gallen Geschwindigkeitskontrollen durchgeführt. 12 Verkehrsteilnehmer mussten bei der Staatsanwaltschaft des Kantons St. Gallen zur Anzeige gebracht werden. Zwei Männer mussten den Führerausweis auf der Stelle abgeben. Einer davon wird als Raser qualifiziert.

Die Staatsanwaltschaft hat gegen den 28jährigen Griechen eine Strafuntersuchung eröffnet und eine notwendige Verteidigung angeordnet. Bei krassen Verkehrsregelverstössen nach Art. 90 Abs. 3 und 4 Strassenverkehrsgesetz ist mit einer Freiheitsstrafe von mindestens einem bis zu höchstens vier Jahren zu rechnen. Das bedeutet zugleich, dass der Verdächtige sich im Strafverfahren nicht mehr allein verteidigen darf, sondern einen Rechtsanwalt beiziehen muss. Hinzu kommen die Folgen eines Führerausweisentzugs von wenigstens zwei Jahren. Kontrolliert wurde in:

Mühlrüti, Fischingerstrasse / Untere Hulftegg (erlaubt 80 km/h):

- 21-jähriger Motorradfahrer mit 106 km/h gemessen

- 49-jähriger Motorradfahrer mit 106 km/h gemessen

- 28-jähriger Motorradfahrer mit 106 km/h gemessen

- 35-jähriger Motorradfahrer mit 106 km/h gemessen

- 50-jährige Autofahrerin mit 106 km/h gemessen

- 36-jähriger Motorradfahrer mit 114 km/h gemessen

- 30-jähriger Quadfahrer mit 114 km/h gemessen

- 55-jähriger Autofahrer mit

115 km/h gemessen

- 52-jähriger Motorradfahrer mit 117 km/h gemessen

- 25-jähriger Motorradfahrer mit 118 km/h gemessen

- 49-jähriger Autofahrer mit 127 km/h gemessen – Führerausweis abgenommen

Ricken, Uznacherstrasse (erlaubt 80 km/h)

- 19-jähriger Motorradfahrer mit 106 km/h gemessen

- 28-jähriger Motorradfahrer mit - 162 km/h gemessen. Raserdelikt – Führerausweis abgenommen

Brunnadern, Haselackerstrasse (erlaubt 80 km/h)

- 27-jähriger Motorradfahrer mit 111 km/h gemessen. (kapo)

Aktuelle Nachrichten