Erfolgreiche junge Musiker

TOGGENBURG. Vor kurzem wurde Fabienne Früh aus Nesslau zur Stimmführerin der zweiten Geigen des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters gewählt, wie der gemeinsamen Mitteilung der Kantonsschule Wattwil, Abteilung Musik, und dem Jugendorchester «il mosaico» der Kanti Wattwil zu entnehmen ist.

Merken
Drucken
Teilen
Oliver Rutz, Bächli. (Bild: pd)

Oliver Rutz, Bächli. (Bild: pd)

TOGGENBURG. Vor kurzem wurde Fabienne Früh aus Nesslau zur Stimmführerin der zweiten Geigen des Schweizer Jugend-Sinfonie-Orchesters gewählt, wie der gemeinsamen Mitteilung der Kantonsschule Wattwil, Abteilung Musik, und dem Jugendorchester «il mosaico» der Kanti Wattwil zu entnehmen ist. Fabienne Früh schloss 2011 die Kanti mit der Matura ab; sie besuchte die Maturitätsabteilung mit dem Schwerpunktfach Musik. Heute studiert sie an der ZHdK in der Klasse von Professor Ulrich Gröner. Von 2006 bis 2013 war Fabienne Früh Mitglied von «il mosaico», ab 2010 Konzertmeisterin des Orchesters.

Oliver Rutz aus Bächli, Hemberg, besucht die Kanti seit zwei Jahren, auch er tut dies mit dem Schwerpunktfach Musik. Er spielt als Schlagzeuger sowohl im Jugendorchester «il mosaico» wie auch in der Big Band Kanti Wattwil. Oliver Rutz hat in diesem Monat am Ostschweizer Solisten und Ensemble Wettbewerb in den Kategorien Snare und Vibraphon je den ersten Platz mit sehr guten Punktzahlen erreicht. Zusätzlich erhielt er den Spezialpreis zugesprochen, der ihm die Teilnahme am «International Drums & Percussion Camp» ermöglicht, in dem er von internationalen Stars unterrichtet werden wird.

Wie auch andere Erfolge von Ehemaligen sind diese Auszeichnungen ein Beleg für die fundierte Ausbildung, die jungen Instrumentalisten an der Kantonsschule Wattwil im Instrumentalunterricht und im Ensemblespiel vermittelt wird. (pd)

Fabienne Früh, Nesslau. (Bild: pd)

Fabienne Früh, Nesslau. (Bild: pd)