Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erfolgreich in die Rückrunde gestartet

FUSSBALL. Auf den FC Wattwil Bunt wartete nach der Winterpause mit dem FC Netstal auswärts ein starker, unbequemer Gegner. Gar nicht gern erinnerte man sich an das verlorene Spiel im Herbst im Toggenburg. Am Samstag ist die Revanche überzeugend geglückt.
Rolf Freitag

FUSSBALL. Auf den FC Wattwil Bunt wartete nach der Winterpause mit dem FC Netstal auswärts ein starker, unbequemer Gegner. Gar nicht gern erinnerte man sich an das verlorene Spiel im Herbst im Toggenburg. Am Samstag ist die Revanche überzeugend geglückt. Wattwil Bunt konnte in der Tabelle Bronschhofen überholen und belegt nun hinter Leader Eschenbach den zweiten Platz.

Schwacher Start

Die Glarner starteten vehement in die umkämpfte, ausgeglichene Begegnung und dominierten die erste Viertelstunde klar. Den Toggenburgern gelang wenig, und eigene Angriffe bis vors gegnerische Tor waren eine Seltenheit. Zum Glück meisterten die aufmerksame Verteidigung und ein überzeugender Nägeli alle gefährlichen Situationen.

In der 18. Minute fiel nach einem raschen, schön abgeschlossenen Angriff der Führungstreffer durch Teixeira. Dieser entsprach dem Spielverlauf und weckte Schneider und seine Kollegen endgültig aus dem Winterschlaf. Plötzlich klappte das Zusammenspiel besser. In der 26. Minute erzielte Kipfer aus kurzer Distanz den Ausgleich. Der Kampf war lanciert, und ein nächster Treffer wäre für beide Teams möglich gewesen. Sekunden bevor der souveräne Schiedsrichter, der nur eine einzige gelbe Karte zücken musste, zur Pause pfiff, schoss Bechtiger sein Team in Führung.

Kampf gegen Gegner und Föhn

Netstal wollte nach der Pause rasch den Ausgleich erzielen. Die Mannschaft spielte weiterhin druckvoll auf, scheiterte aber an einem FC Wattwil Bunt, der als Kollektiv zu gefallen wusste. Zeitweise stellte der Föhn die Toggenburger vor grosse Probleme. Aber auch dieses Hindernis wurde mit Können und Glück gemeistert. Freude bereitete auch Junior Scardanzan, der nach der Pause den gesundheitlich angeschlagenen Kipfer gut ersetzte.

Matchtelegramm: FC Netstal – FC Wattwil Bunt 1:2 (1:2) Tore: 18. Teixeira 1:0, 26. Kipfer 1:1, 45. Bechtiger 1:2. Wattwil Bunt: Nägeli, Pfister, Mladenovic, Grämiger, Schneider, Kipfer (46. Scardanzan), Büsser, Bechtiger, Marino, Ilcitay (62. Halimi), Huber (81. Bollhalder).

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.